JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 05.07.2022

VfL: Judoprüfungen erfolgreich absolviert

Für sieben Judoka des VfL Sittensen waren die letzten Wochen und Monate erfüllt von intensivem Training zur Vorbereitung auf einen Prüfungstag. Ziel der Prüflinge war es, durch eine Demonstration ihres Könnens in den Disziplinen Kata, Wurftechniken und Bodenkampftechniken und ihres Wissens um Judoprinzipien und Theorie die nächsthöhere Graduierung zu erreichen.

Im Judo wird diese durch verschiedenfarbige Gürtel dargestellt, wobei man zwischen den Kyu-Graden und den Dan-Graden (schwarze/weiß-rote Gürtel, Meistergrade) unterscheidet.

Der Tag begann um 8.30 Uhr mit dem Aufwärmen und Vorbereitungen. Die Prüfung selbst startete um 10.30 Uhr und endete nach etwa drei Stunden. Dabei mussten sich die Judoka den kritischen Blicken der Prüfer Wilken Bornemann (7. Dan), Horst Lübben (6. Dan) und Thomas Uehlken (6. Dan) stellen.

Die gelernten Techniken wurden nacheinander unter größtmöglicher Konzentration auf der Judomatte präsentiert. Am Ende stand fest: Alle haben die Prüfung bestanden und nach großer Anstrengung ihr Ziel erreicht. Ab sofort trägt Max Gierke den 3. Kyu (Grüner Gürtel), Kristoffer Kramer sowie Felix- und Timo Reiner den 1. Kyu (Brauner Gürtel), Dario Meißner und Ben Moffatt den 1. Dan (Schwarzer Gürtel), Friedrich Kehn den 2. Dan (Schwarzer Gürtel).

Für den VfL Sittensen gab es an diesem Tag gleich zwei Jubiläen zu feiern. Zum einen das 20-jährige Bestehen der Judosparte, die seit ihren Anfängen von der im Judosport sehr engagierten Trainerin Regina Intemann (6. Dan) geleitet wird. Zum anderen war es das erste Mal, dass so viele Judoka in Sittensen gleichzeitig erfolgreich zum Dan geprüft wurden und zudem extra drei Prüfer von außerhalb anreisen mussten.

Nun geht es mit dem normalen Training direkt weiter, denn Judo bedeutet stetiges Üben und Lernen.

powered by webEdition CMS