JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Sonntag, 03.03.2024

VfL ehrt zahlreiche Mitglieder

Der VfL Sittensen hat kürzlich seine jährliche Mitgliederversammlung in der Mensa der Grundschule Sittensen abgehalten. Rund 60 Personen waren der Einladung gefolgt.

Nachdem der ehemalige Vorsitzende Dieter Höper den verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute gedacht hatte, trug Sport- und Vereinsmanager Marcel Skryzpek seine bisherigen Aufgaben, Vorhaben und durchgeführten Veränderungen vor und betonte, dass die Aufgabe einer sinnvollen Umstrukturierung des seit vielen Jahren gewachsenen Vereins eine besondere Herausforderung sei.

Pressewartin Bettina Haneke zeigte eine Übersicht der sportlichen Aktivitäten der Sparten seit der letzten Mitgliederversammlung auf. Mit Bildern aus den Kanälen der Öffentlichkeitsarbeit lud sie zudem die Mitglieder ein, an allen Programmen teilzuhaben, auf die Plätze und in die Hallen zu gehen, um ebenfalls beim breiten Angebot mitzuwirken und Sport zu treiben.

Erster Vorsitzender Egbert Haneke stellte laufende und geplante Projekte vor, ein besonderes Ereignis stellte die Tagung im Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt „Emission von Mikroplastik aus Kunstrasen-Sportanlagen Mimik" dar, die auf den Kunstrasenanlagen in Sittensen laufen. Ebenso berichtete er über die Schwierigkeiten des Vereins auf kommunalpolitischer Ebene.

Kassenwart Gunnar Lüdemann erläuterte die finanzielle Entwicklung des Vereins, die sich gemäß Haushaltsplanung darstellt. Die Kassenprüfungen ergaben keine Beanstandungen, der Vorstand wurde durch die Mitglieder entlastet. Eine bereits in der Tagesordnung angekündigte Beitragsanpassung aufgrund allgemeiner Kostensteigerungen wurde nach ausführlicher Erläuterung durch die Mitglieder einstimmig bestätigt.

Der Wegfall der von den Vereinen dringend benötigten Sportförderung der Samtgemeinde und die Ankündigung einer Steigerung der Hallenkosten, ebenfalls durch die Samtgemeinde, mussten in der Anpassung berücksichtigt werden. Eine Übersicht über die ab Januar 2024 geltenden Beiträge gibt es auf der Homepage unter www.vfl-sittensen.de/mitgliedschaft/.

Für 2024 ist eine umfassende Beitragsstrukturreform in Zusammenarbeit mit allen Sparten geplant, um so genauer auf die Aktivitäten der Mitglieder einzugehen.

Für das Amt des Kassenwartes konnte niemand gefunden werden, somit wird es bis zu einer Neubesetzung von Gunnar Lüdemann fortgeführt. Unterstützung erhält er zukünftig von Nils Voss aus der Abteilung Tischtennis. Neue Beisitzerin im Vorstand wird Silke Reuscher aus der Abteilung Tanzen.

Dass die Verbundenheit der Mitglieder zum VfL groß ist, zeigten auch in diesem Jahr wieder die vielfältigen Ehrungen, die der ehemalige Vorsitzende Dieter Höper mit Egbert Haneke vornahm.

75-jährige Mitgliedschaft: Horst Otto und Ursula Holst.

70-jährige Mitgliedschaft: Gerhard Miesner, Heiner Hastedt und Inge Ußkurat.

65-jährige Mitgliedschaft: Heinz Gerken, Friedrich-Wilhelm Loeck und Hans-Georg Mühlenhaupt.

60-jährige Mitgliedschaft: Rudolf Haase, Klaus Haller, Friedrich Haller, Jutta Kaiser, Ilse Miesner, Annemarie Steffen, Harald Meyer, Helga Kropp und Brunhilde Frädrich.

50-jährige Mitgliedschaft: Uwe Brunkhorst, Marga-Maria Prigge, Christa Senkpiel, Anita Roesch, Marion Poort, Ralf Scholz, Karin Meyer, Annemarie Jacobsen, Hartmut Vollmer, Volker Brokelmann, Katrin Brunkhorst-Carstens.

25-jährige Mitgliedschaft: Nils Haase, Adda Gronau, Elisabeth Schlaps, Andrea Simon, Petra Eichler, Volker Eichler, Kathrin Holst, Karin Schölermann, Hans-Hermann Kunde, Silvia Fleck, Anja Bredehöft, Manfred von der Born, Mads-Noah Haar, Franka Dohrmann-Haar, Gerhard Kreutz, Viola Stemmann, Elke Wenner-Harms, Gudrun Fabian, Elke Klindworth.

Walter Wilkens erhält mit 90 Jahren Mitgliedschaft eine ganz besondere Ehrung und einen persönlichen Besuch des ersten Vorsitzenden.

Kelly Welschof, Sport- und Vereinsmanagerin, wurde in den bevorstehenden Mutterschutz verabschiedet, Klaus Haller erhielt einen Dank für die 48-jährige Hallenplanung aller Vereine in der Börde.

Der Vorstand des VfL Sittensen bedankte sich bei allen Mitgliedern für die Treue und die Geduld, auch schwierige Veränderungsprozesse mitzutragen, um den Verein für die Zukunft gut aufzustellen. Es werden immer Gestalterinnen und Gestalter gesucht, die im Team Verantwortung für den Verein übernehmen möchten, weitere neue Beisitzerinnen und Beisitzer des Vorstandes sind immer herzlich willkommen.

powered by webEdition CMS