JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 19.04.2021

Grüne suchen Kandidaten

Die Grünen im Kreisverband Rotenburg suchen Kandidaten für die Kommunalwahlen am 12. September. „Wir sind ein gutes Team und geben Unterstützung von Anfang an", teilt Ragnar Kaesche vom Ortsverband Zeven und Mitglied im Stadtrat Zeven mit. „Wer Grün wählen will, muss Grün wählen können. Wenn Du nicht kandidierst, steht vielleicht niemand für Grün auf dem Wahlzettel", so der Aufruf, der sich auch an potenzielle Kandidaten aus dem Raum Sittensen richtet. Wer Interesse hat, kann sich

Corona-Pandemie: Gedenken an Verstorbene

Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg beteiligt sich am bundesweiten Gedenktag für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie. Am Sonntag, 18. April, wird es still im Klinikum. Um 13 Uhr erklingen in der Kirche Zum Guten Hirten und in der Rotenburger Stadtkirche das Sterbegeläut. Parallel dazu sind beide Kirchen ebenso wie die Kapelle des Klinikums für ein stilles Gebet geöffnet. „Wir beteiligen uns an diesem bundesweiten Gedenktag, da auch bei uns Menschen an und mit dem Corona-Virus verstorben

Groß angelegtes Impf-Wochenende

Das Land Niedersachsen hat für den 24. und 25. April zu einer großen Impfaktion aufgerufen, um möglichst schnell die Personen auf den Wartelisten zu impfen. Der Landkreis Rotenburg/Wümme hatte nach Mitteilung der Kreisverwaltung unabhängig vom Land bereits ähnliche Pläne vorbereitet und Vorkehrungen getroffen, dass sogar an drei Tagen, vom 23. bis 25. April, an drei Standorten geimpft werden kann. Hintergrund ist, dass die besonders vulnerable Gruppe der Impfberechtigten vorrangig und schnell

42 neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 42 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3203 Fälle gezählt, 2913 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 209 infizierte Personen, 13 befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1604 Männer (+24) und 1599 (+18) Frauen betroffen, rund 443 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 72,2 Neuinfektionen in

Kreismusikschule wieder mit Präsenzunterricht

Die Kreismusikschule bietet seit dem 15. April wieder Einzelunterricht vor Ort an. Wo es möglich und sinnvoll ist, wurden Gruppenunterrichte in Einzelunterrichte von kürzeren Unterrichtseinheiten umgewandelt. Gruppen mit mehr als vier Teilnehmer*innen werden weiterhin in digitaler Form durchgeführt. Die Kreismusikschule strebt es an - sobald das Infektionsgeschehen es erlaubt - alle Schüler*innen wieder im Präsenzunterricht zu unterrichten. Damit der Unterricht sicher durchgeführt werden kann,

Elf neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern elf neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3161 Fälle gezählt, 2898 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 183 infizierte Personen, zwölf befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1580 Männer (+6) und 1581 (+5) Frauen betroffen, rund 358 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 47,6 Neuinfektionen

Impftermin: Absage auch per Mail möglich

In den letzten Tagen wurden viele Termine im Impfzentrum nach Mitteilung der Kreisverwaltung ohne eine vorherige Absage nicht wahrgenommen. Da die Impfhotline des Landes zurzeit sehr überlastet ist, seien vermutlich viele Menschen dort nicht durchgekommen und hätten ihren Termin nicht absagen können. Das Impfzentrum weist darauf hin, dass Termine auch über die E-Mail orga2.impfzentrum@lk-row.de abgesagt werden können. Denn: Je früher ein Termin abgesagt wird, desto schneller kann dieser wieder

Netzwerke Frühe Hilfen aktiv

In drei Netzwerken Frühe Hilfen haben sich Fachkräfte, die im Landkreis für Eltern und Familien tätig sind,  zusammengefunden. Sie tauschen sich auch derzeit rege zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Schwangere, werdende Väter und Familien mit Kindern von der Geburt bis zum Schulanfang aus. Was heißt das konkret? Kinder sollen sich von Anfang an gut entwickeln. Frühe Hilfen sind Angebote, die sich an werdende Eltern und Familien mit Kindern im Alter von null bis sechs Jahren

Leserbrief: "Tatsächlicher Diskurs findet in Parteien statt"

Leserbrief von Nils Bassen, Unterbezirksvorsitzender der SPD Landkreis Rotenburg (Wümme), zum Thema Kandidatensuche für Kommunalwahlen: "Immer häufiger ist in der Presse zu lesen, dass Parteienlisten für kommunale Wahlen stets schwerer gefüllt werden können, und dass die Parteien diesem Problem mit der Zusage zu begegnen versuchen: 'Ihr könnt auch für uns kandidieren, ohne dass ihr Mitglied der Partei werdet.' Sicher, das geht. Und ich möchte auch gar nicht verneinen, dass dies oft der

24 neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 24 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3150 Fälle gezählt, 2870 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 200 infizierte Personen, zwölf befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1574 Männer (+13) und 1576 (+11) Frauen betroffen, rund 313 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 68,4 Neuinfektionen

Verkehrsunfallstatistik 2020: Rückgang der Unfallzahlen

Die Statistik der Verkehrsunfälle im Landkreis Rotenburg aus dem vergangenen Jahr verzeichnet einen erfreulichen Rückgang. Das dürfte nach Mitteilung der Polizei vor allem daran liegen, dass Corona bedingt weniger Verkehr auf denStraßen unterwegs war und vermehrt im Homeoffice gearbeitet wurde. In der gesamten Region sanken die Unfallzahlen 2020 deutlich. So war im Landkreis eine Reduzierung um 892 auf 5.153 Unfälle zu verzeichnen. Das entspricht einem Rückgang von 14,8 Prozent. Bei 128 schweren

Digitaler Klönschnack

Der SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Stade-Rotenburg, Kai Koeser, lädt am Donnerstag, 15. April, 19 Uhr, zum digitalen Klönschnack auf Zoom ein. Zu Beginn des Jahres hatte er einen regelmäßigen Austausch für Eltern angeboten, die vom Lockdown und Schulschließungen betroffen waren. „Nach und nach kamen aber immer mehr Themen auf", so Koeser. Angesichts der fortdauernden Kontaktbeschränkungen bietet der SPD-Politiker darum nun neben seinen regelmäßigen Telefonsprechstunden einen digitalen
powered by webEdition CMS