JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 24.10.2018

Offene Wanderung

Die „Wanderfreunde Nordpfade" bieten am Samstag, 20. Oktober, erneut eine offene Wanderung an. Diesmal geht es auf den rund elf km langen Nordpfad „Zwei Mühlen." Startpunkt ist um 11 Uhr an der Wassermühle in Zeven-Bademühlen, Zum Badetal 13. Es wird nicht langsam, sondern in einem guten, zügigen Tempo gewandert. Die Gehzeit beläuft sich auf rund 3,5 Stunden, inklusive einer Picknickpause, zu der die Teilnehmer ihre Rucksackverpflegung selber mitbringen. Die Wanderung ist kostenlos, Anmeldungen

Sportjugend verleiht goldene Ehrennadel

Ines Schwone, Vorsitzende der Sportjugend Rotenburg, wurde auf der Vollversammlung der Sportjugend mit der Goldenen Ehrennadel der Sportjugend Niedersachsen für ihr herausragendes Engagement geehrt. Sie ist langjährige Vorsitzende der Sportjugend im Kreissportbund Rotenburg. Sie sei ein zentraler Ankerpunkt für die Sportjugend und Ansprechpartner für alle Engagierten im KSB, lobte Thomas Dyszack, alter Vorsitzender der Sportjugend Niedersachsen, in seiner Laudatio. Online-Meldung für Sportlerehrungen

Kreismusikschule: Lehrer geben Konzert

Die Kreismusikschule Rotenburg lädt am Freitag, 19. Oktober, 19 Uhr, zu einem ganz besonderen Konzert ein: Mehr als 20 Profimusiker, die als Lehrkräfte dort unterrichten, haben es sich zum Ziel gesetzt, in unterschiedlichsten Besetzungen dem Publikum die Musik zwischen Klassik und Moderne nahezubringen. Der Eintritt ist frei. Das Programm wird so vielseitig sein wie die unterschiedlichen Erfahrungshintergründe der einzelnen Musiker. So wird sowohl Barockmusik von Telemann mit zwei Querflöten

Tag der Tracht in Stade

Der Landestrachtenverband Niedersachsen (LTN) feiert am 21. Oktober in Stade den dritten „Tag der Tracht" und weist damit deutschlandweit auf die Trachtenlandschaft als wichtiges Kulturgut  hin. Die Trachtenlandschaft Niedersachsens ist besonders vielfältig und zeigt, dass es gelingt, mit Trachten und Volkstanz Menschen, Regionen und Kulturen zu verbinden. Der Tag beginnt mit einem Gottesdienst um 11 Uhr in der St. Wilhadi-Kirche. Anschließend startet das Programm ab 12.30 Uhr mit einer

Tag der Wiederbelebung: „Jeder kann Leben retten“

Der plötzliche Herztod gehört weltweit in den Industrieländern zu den häufigsten Todesursachen außerhalb von Kliniken. Allein in Deutschland sterben jährlich über 70.000 Menschen. Der Tod wird sehr häufig durch das lebensgefährliche Kammerflimmern (Pumpversagen des Herzens) verursacht, was zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand mit sofortiger Bewusstlosigkeit führt. Dieser vermeidbare Tod vieler Menschen ist eine der größten gesellschaftspolitischen Herausforderungen in dieser Zeit. Primär

Grüne Hausnummer: Bewerbungen bis 31. Oktober

Seit dem Start der Kampagne „Die Grüne Hausnummer" Mitte August haben sich bereits 22 Hauseigentümer aus dem Landkreis dafür beworben. Wer bis jetzt noch keinen ausgefüllten Bewerbungsbogen eingereicht hat, kann dies noch bis zum 31. Oktober tun. Die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber bekommen eine individuelle "Grüne Hausnummer", die von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Kooperation mit dem Landkreis verliehen wird, zum Anbringen an ihr Haus und eine Urkunde.

Fynn Kliemann startet neues Projekt mit der Lebenshilfe

Für viele ist Fynn Kliemann kein Unbekannter mehr. Um die 600.000 Zuschauer folgen ihm regelmäßig im Netz. Mit seinen Do-it-Yourself-Clips hat er sich längst einen Namen gemacht. Zudem wurde er bereits für zahlreiche Preise nominiert. Doch damit nicht genug: Der 28-Jährige ist auch Musiker, Autor, Schauspieler, Agenturgründer sowie Entwickler und Designer. Langeweile scheint Kliemann nicht zu kennen. Der Tausendsassa steckt voller Tatendrang. Trifft ihn ein neuer Impuls, muss er sofort loslegen.

Fremdstoffe: Kompost genau trennen

Der Grünabfall aus dem Landkreis Rotenburgwird in vier verschiedenen Kompostierungsanlagen verarbeitet. Vor dem Kompostierungsvorgang werden Fremdstoffe maschinell aus dem Grünabfall entfernt. Dabei kann nicht zu 100 Prozent sichergestellt werden, dass alle Verunreinigungen gefunden und aussortiert werden. Vor allem kleine Plastikteilchen können nicht selektiert werden. Sie gelangen in den Kompost und später in Gärten und auf Felder. Auf den Grünabfallsammelplätzen gehören daher in die bereitstehenden

Fortbildungsreihe zur Integrationsarbeit

Die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises Rotenburg unterstützt die Integration aus dem Ausland zugezogener Menschen im Landkreis und bietet in diesem Herbst drei kostenfreie Fortbildungen für Berufstätige aus Verwaltung, Jugendhilfeträgern und pädagogischen Arbeitsfeldern an. Ziel ist es, die Verständigung und Kommunikation mit neuzugewanderten Menschen zu erleichtern und Schwierigkeiten im alltäglichen Umgang zu thematisieren. Es werden drei ganztägige Fortbildungen

Niedersachsen: Kooperative Gesamtschulen gründen Netzwerk – Sittensen und Tarmstedt federführend mit dabei

Die Schulleitungen und Didaktischen Leitungen der Kooperativen Gesamtschulen in Niedersachsen haben sich zu einer gemeinsamen Tagung getroffen. „Die KGS als Schulform muss auf der politischen Ebene mehr wahrgenommen werden", waren sich die Direktorinnen und Direktoren einig.   „Die Schulform der Kooperativen Gesamtschule steht zugleich für Kontinuität und pädagogische Innovationen: Im Spannungsfeld von Integration und Leistungsdifferenzierung praktizieren Kooperative Gesamtschulen eine

KSB: Qualifix-Fortbildung

Die Sportregion Osterholz-Rotenburg-Verden veranstaltet am Dienstag, 16. Oktober, in Verden eine weitere Fortbildung aus der Reihe „Qualifix - Erfolgreich in die Zukunft" des Landes-Sport-Bundes Niedersachsen. Das Thema lautet: „Spenden, Sponsoring und Steuern im Verein". Die Anmeldung muss bis zum 8. Oktober vorliegen. Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen liegen bei den Mitgliedsvereinen der Sportregion vor, sind aber auch auf www.ksb-osterholz.de, www.ksb-verden.de und www.ksb-rotenburg.de

Private Gärten öffnen ihre Pforten

Der Sommer neigt sich dem Ende, der Herbst beginnt: Drei Gärten präsentieren sich am Samstag,  29. und Sonntag, 30. September, im Rahmen der beliebten TouROW-Aktion "Private Gärten entdecken und erleben". Im Garten der Eheleute Ilse und Herbert Heitmann, Im Eichengrund 2 in Scheeßel-Westeresch, erwartet die Besucher am Samstag, 29. September, von 18 bis 22 Uhr ein besonderes Ereignis: der „Lichterherbst". Aber auch sonst bietet der Garten viele Attraktionen wie sechs Sprudelbrunnen, eine
powered by webEdition CMS