JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 21.04.2021

37 neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 37 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3328 Fälle gezählt, 2991 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 257 infizierte Personen, elf befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1665 Männer (+18) und 1662 (+19) Frauen betroffen, rund 618 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 97 Neuinfektionen in Bezug

29 neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 29 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3291 Fälle gezählt, 2970 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 241 infizierte Personen, zehn befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1647 Männer (+19) und 1643 (+10) Frauen betroffen, rund 577 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 92 Neuinfektionen in

Bezirksschornsteinfeger*innen gesucht

Gleich acht Kehrbezirke werden im Landkreis Rotenburg/Wümme neu vergeben, dafür werden dementsprechend acht Bezirksschornsteinfeger*innen gesucht, die in diesen Gebieten tätig werden möchten. Es handelt sich um die Kehrbezirke: Rotenburg I mit Sitz in SittensenRotenburg VI mit Sitz in GnarrenburgRotenburg VII mit Sitz in ZevenRotenburg VIII mit Sitz in TarmstedtRotenburg XI mit Sitz in RotenburgRotenburg XIV mit Sitz in VisselhövedeRotenburg XV mit Sitz in ZevenRotenburg XVIII mit Sitz in Sottrum Der

Standorte des Impfwochenendes

Das Land Niedersachsen hat bereits die ersten Einladungen für das Impfwochenende vom 23. bis 25. April verschickt. Dabei erhalten alle Personen das gleiche Informationsmaterial inklusive einer Anfahrtsbeschreibung zum Impfzentrum in Zeven. Die Vorgänge sind automatisiert, das Land trennt nicht zwischen den drei Impforten im Landkreis. Alle Impflinge werden deshalb gebeten, genau zu schauen, für welchen Standort eine Einladung geschickt wurde und diesen dann auch anzufahren. Die Anfahrtsbeschreibung

Wanderpass für die Nordpfade-Region

Das Wandern ist nicht erst seit der Corona-Pandemie im Landkreis Rotenburg (Wümme) absolut in: Schon vorher waren die 24 flach-weiten Rundwanderwege, die als Nordpfade inzwischen bundesweit bekannt sind, Ziel für viele Aktive und Erholungssuchende. Durch die Corona-Einschränkungen sind aber nun auch etliche Bewohner des Landkreises und Gäste aus dem nahen Umland verstärkt auf den Nordpfaden unterwegs. Viele davon haben sich zum Ziel gesetzt, alle 24 zu er- oder zu bewandern. In dem Zusammenhang

58 neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit Freitag 58 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3261 Fälle gezählt, 2951 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 230 infizierte Personen, 13 befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1628 Männer (+24) und 1633 (+34) Frauen betroffen, rund 417 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 87,9 Neuinfektionen in

Grüne suchen Kandidaten

Die Grünen im Kreisverband Rotenburg suchen Kandidaten für die Kommunalwahlen am 12. September. „Wir sind ein gutes Team und geben Unterstützung von Anfang an", teilt Ragnar Kaesche vom Ortsverband Zeven und Mitglied im Stadtrat Zeven mit. „Wer Grün wählen will, muss Grün wählen können. Wenn Du nicht kandidierst, steht vielleicht niemand für Grün auf dem Wahlzettel", so der Aufruf, der sich auch an potenzielle Kandidaten aus dem Raum Sittensen richtet. Wer Interesse hat, kann sich

Corona-Pandemie: Gedenken an Verstorbene

Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg beteiligt sich am bundesweiten Gedenktag für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie. Am Sonntag, 18. April, wird es still im Klinikum. Um 13 Uhr erklingen in der Kirche Zum Guten Hirten und in der Rotenburger Stadtkirche das Sterbegeläut. Parallel dazu sind beide Kirchen ebenso wie die Kapelle des Klinikums für ein stilles Gebet geöffnet. „Wir beteiligen uns an diesem bundesweiten Gedenktag, da auch bei uns Menschen an und mit dem Corona-Virus verstorben

Groß angelegtes Impf-Wochenende

Das Land Niedersachsen hat für den 24. und 25. April zu einer großen Impfaktion aufgerufen, um möglichst schnell die Personen auf den Wartelisten zu impfen. Der Landkreis Rotenburg/Wümme hatte nach Mitteilung der Kreisverwaltung unabhängig vom Land bereits ähnliche Pläne vorbereitet und Vorkehrungen getroffen, dass sogar an drei Tagen, vom 23. bis 25. April, an drei Standorten geimpft werden kann. Hintergrund ist, dass die besonders vulnerable Gruppe der Impfberechtigten vorrangig und schnell

42 neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 42 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3203 Fälle gezählt, 2913 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 209 infizierte Personen, 13 befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1604 Männer (+24) und 1599 (+18) Frauen betroffen, rund 443 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 72,2 Neuinfektionen in

Kreismusikschule wieder mit Präsenzunterricht

Die Kreismusikschule bietet seit dem 15. April wieder Einzelunterricht vor Ort an. Wo es möglich und sinnvoll ist, wurden Gruppenunterrichte in Einzelunterrichte von kürzeren Unterrichtseinheiten umgewandelt. Gruppen mit mehr als vier Teilnehmer*innen werden weiterhin in digitaler Form durchgeführt. Die Kreismusikschule strebt es an - sobald das Infektionsgeschehen es erlaubt - alle Schüler*innen wieder im Präsenzunterricht zu unterrichten. Damit der Unterricht sicher durchgeführt werden kann,

Elf neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern elf neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3161 Fälle gezählt, 2898 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 183 infizierte Personen, zwölf befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1580 Männer (+6) und 1581 (+5) Frauen betroffen, rund 358 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 47,6 Neuinfektionen
powered by webEdition CMS