JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 04.12.2021

29 neue Corona-Fälle

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit Freitag 29 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 5068 Fälle gezählt, 4664 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 303 infizierte Personen, fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2549 Männer (+18) und 2490 Frauen (+21) betroffen, rund 179 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei 93 Neuinfektionen in

Broschüre: "Mein Kind geht nicht zur Schule"

Wenn Kinder oder Jugendliche der Schule fernbleiben, wird das als Schulabsentismus bezeichnet. Dieses Fernbleiben kann vielfältige Ursachen haben. Zwei Broschüren informieren nun Eltern und Lehrkräfte über das Thema und geben eine Übersicht über die Beratungsangebote im Landkreis. Herausgegeben werden die beiden Broschüren unter dem Dach der Bildungsregion Rotenburg (Wümme) in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Landesamt für Schule und Bildung. Sie stehen auf der Internetseite der Bildungsregion

Ausstellung „Vom Ihr zum Wir“: Heimatverein mit dabei

Anlässlich des 75. Jubiläums des Landes Niedersachsen zeigt die Ausstellung „Vom Ihr zum Wir" - Flüchtlinge und Vertriebene im Niedersachsen der Nachkriegszeit - in der Portikushalle des Landtages den Beitrag der Flüchtlinge und Vertriebenen am Aufbau des Landes Niedersachsen nach dem zweiten Weltkrieg. Zur Ausstellungseröffnung war auch Hartmut Vollmer, Leiter der Fachabteilung Chronik und Schrifttum des Heimatvereins der Börde Sittensen, eingeladen. Die Initiative des Heimatvereins zum

39 neue Corona-Fälle

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 39 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 5039 Fälle gezählt, 4636 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 302 infizierte Personen, vier Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2549 Männer (+18) und 2490 Frauen (+21) betroffen, rund 259 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei 102 Neuinfektionen in

Inzidenz steigt auf 99

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 46 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 5000 Fälle gezählt, 4628 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 271 infizierte Personen, drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2531 Männer (+25) und 2469 Frauen (+21) betroffen, rund 226 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei 99 Neuinfektionen in Bezug

Corona: Richtiges Verhalten bei positivem Testergebnis

Der Corona-Test ist positiv, was für Folgen hat das? Viele Menschen sind verunsichert und wissen nicht, was nun auf sie zukommt. Das Gesundheitsamt des Landkreises Rotenburg/Wümme weist deshalb noch einmal auf die Regelungen der niedersächsischen SARS-CoV-2-Absonderungsverordnung hin. Dort ist geregelt, welche Quarantänebestimmungen für den Fall einer nachgewiesenen Corona-Infektion gelten. So ist verbindlich vorgeschrieben: Sobald jemand ein Testergebnis mit dem Nachweis des Coronavirus bekommt,

25 neue Corona-Fälle

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 25 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4954 Fälle gezählt, 4590 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 263 infizierte Personen, drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2506 Männer (+9) und 2448 Frauen (+16) betroffen, rund 206 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei 86 Neuinfektionen in Bezug

Kriminalität: Kontrollaktion auf der BAB 1

Im Rahmen einer gemeinsamen Schwerpunktkontrolle zur Kriminalitätsbekämpfung kontrollierten in der vergangenen Freitagnacht knapp 50 Beamtinnen und Beamte der Autobahnpolizei Sittensen, der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Rotenburg sowie der Hauptzollämter Bremen und Hamburg eine Vielzahl an Verkehrsteilnehmern, die auf der BAB 1 in Richtung Hamburg unterwegs waren.    Dazu wurden die Verkehrsteilnehmer auf das Gelände der Rastanlage Ostetal (Süd) gelotst. Dort hielten

Inzidenz steigt auf 94

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 47 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4929 Fälle gezählt, 4575 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 253 infizierte Personen, fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2497 Männer (+22) und 2432 Frauen (+25) betroffen, rund 186 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei 94 Neuinfektionen in

Offene Kirche: Nachmittag des Gedenkens

In Form der „Offenen Kirche" öffnet die Klinikseelsorge des Agaplesion Diakonieklinikums Rotenburg am 12. November die Türen der Kirche zum Guten Hirten, Elise-Averdieck-Straße in Rotenburg, um an die Menschen zu denken, die im Klinikum verstorben sind. In der Zeit von 16 bis 18 Uhr sind An- und Zugehörige, Mitarbeitende und diejenigen Menschen eingeladen, die an eine verstorbene Person denken möchten. „Für viele Menschen gab es im vergangenen Jahr nicht die Möglichkeit, angemessen Abschied

Fördermittelsprechtag per Online-Konferenz

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Rotenburg/Wümme bietet letztmalig in diesem Jahr am Donnerstag, 11. November, eine kostenlose Beratung für Unternehmen mit Innovations- und Investitionsprojekten im Landkreis an. Kooperationspartner sind das Transferzentrum Elbe-Weser (TZEW), die Förderbank des Landes Niedersachsen (NBank), die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer. Im Rahmen einer einstündigen Einzelberatung erhalten insbesondere kleine und mittlere Unternehmen Hilfestellung

"Perspektive für die Zukunft"

Viele Menschen versuchen, trotz der zahlreichen Probleme von heute positiv eingestellt zu bleiben. Ist es realistisch zu erwarten, dass die Zeiten besser werden? Jehovas Zeugen sind davon überzeugt, dass die Bibel eine echte Perspektive für die Zukunft bietet. Darauf machen sie im November mit der Wachtturm-Ausgabe „Bald eine bessere Welt" aufmerksam. Pandemiebedingt verzichten Jehovas Zeugen nach wie vor auf die von ihnen bekannten Hausbesuche. Stattdessen bemühen sie sich, kontaktlos über

26 neue Corona-Fälle

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit Freitag 26 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4882 Fälle gezählt, 4539 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 242 infizierte Personen, sechs Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2475 Männer (+15) und 2407 Frauen (+11) betroffen, rund 167 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei 84 Neuinfektionen in

Trialog zum Thema „Depressionen“

Angehörige, Psychiatrie-Erfahrene und psychiatrisch Tätige tauschen sich beim Trialog-Treffen in Rotenburg aus. Dieses Mal geht es am Dienstag, 9. November, ab 18.30 Uhr um das Thema „Depressionen". Treffpunkt ist die Begegnungsstätte Café KUBUS im GESO-Haus in der Nordstraße 3 in Rotenburg. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 3G-Regel. Aufgrund der begrenzten Personenzahl ist eine Anmeldung zwingend erforderlich bei Maren Bowe-Boemeke, GESO, unter Telefon: 0171 329 59 60. Für weitere Informationen

Radwegbrücke wird erneuert

Im Zuge der Landesstraße 142 zwischen Sittensen und Wistedt erfolgt nach Mitteilung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ein Ersatzneubau der Fußgänger- und Radwegbrücke Tiste/Burgsittensen in der Zeit vom 8. November bis voraussichtlich 3. Dezember. Diese Baumaßnahme ist notwendig, da die Standsicherheit der Holzbrücke nicht mehr gegeben ist. Die Arbeiten erfolgen unter einer halbseitigen Verkehrsführung auf der L 142, bei der beide Richtungsverkehre wechselseitig

Inzidenz steigt auf 85 - neuer Todesfall

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 39 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4856 Fälle gezählt, 4509 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 246 infizierte Personen, acht Personen befinden sich in stationärer Behandlung, 101 Menschen sind verstorben. Es sind 2460 Männer (+21) und 2396 Frauen (+18) betroffen, rund 169 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Weiterer Todesfall im LandkreisErneut ist im Landkreis einen Todesfall zu verzeichnen. Ein 80-jähriger Mann aus der Samtgemeinde
powered by webEdition CMS