JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 18.09.2019

Waldkindergarten auf dem Bauernhof: jetzt noch freie Plätze sichern

Die Planungen laufen auf Hochtouren. Denn: Zum Oktober 2019 soll der Waldkindergarten auf dem Bauernhof auf dem Gelände des Klostergutes Burgsittensen den Betrieb aufnehmen. Er steht in Trägerschaft der gemeinnützigen Genossenschaft Kita Natura eG. Derzeit werden alle entsprechenden Anträge im Rahmen des Genehmigungsverfahrens bearbeitet. 15 Betreuungsplätze für Kinder ab einem Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt sind vorgesehen. Anne-Marie Muhs vom Genossenschaftsvorstand und Hannah

Ehepaar Freytag stellt aus

Gudrun und Hans-Jürgen Freytag veranstalten am Samstag, 21. und Sonntag, 22. September, jeweils in der Zeit von 14 bis 19 Uhr, in der Schulstraße 29 in Klein Meckelsen ihre elfte gemeinsame Ausstellung. Neben Ölbildern und Aquarellen aus dem Atelier von Gudrun Freytag zeigt Ehemann Hans-Jürgen in dem parkähnlichen Garten der Familie seine selbst angefertigte Holzkunst.  Ebenfalls mit dabei sind Christiane Stäwen mit handgestrickten Accessoires, Gunda Fitschen präsentiert Holzbepflanzung

„Klima-Andacht“ in der Kirche

„Bewahrung der Schöpfung": Unter diesem biblischen Motto lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Sittensen am Freitag, 20. September, 19 Uhr, zu einer „Klima-Andacht" in die St. Dionysius-Kirche ein. In kurzen Impulsen, Liedern und Gebeten wird an die Verantwortung der Menschen für die Bewahrung der Schöpfung und die Erhaltung und Wiederherstellung einer lebensförderlichen Umwelt für alle Menschen, Tiere und Pflanzen erinnert. Zum Hintergrund: Die „Fridays for Future-Bewegung"

Ehemalige Jugendzentrumsbesucher treffen sich

Bei Ehemaligentreffs gibt es immer viel zu erzählen. Das galt auch für die 29 Frauen und Männer, die in den 1980-er Jahren zu den Stammbesuchern des Sittenser Jugendzentrums gehörten und sich jetzt in Sittensen wiederbegegneten. Jahrzehntelang haben sie sich zum Teil nicht mehr gesehen. Britta und Ingo Schlaps hatten die Idee zu diesem Treffen. „Rund 60 Kontakte habe ich mit Hilfe anderer Beteiligter ausfindig gemacht. Nach einigen Absagen sind immerhin 29 Personen gekommen", freute sich die

Sportler sammeln Altpapier

Der TuS Tiste sammelt am Samstag, 21. September, Altpapier ein. Die Mitglieder des Vereins starten um 8.45 Uhr am Tister Sporthaus. Bürger aus den Ortschaften Freetz, Kalbe und Tiste werden gebeten, bis dahin das Papier gut gebündelt an die Straße zu stellen, damit es im Laufe des Vormittages abgeholt werden kann. Die Sammelcontainer stehen am Sportplatz bereit.

Laternenumzug durch den Ort

Der TSV Groß Meckelsen lädt am Freitag, 20. September, 20 Uhr, zum Laternenumzug durch den Ortein. Treffpunkt ist der Sport-platz „Alte Straße." Die musikalische Begleitung übernimmt der Spielmannszug des VfL Sittensen. Danach klingt der Abend bei „Klönschnack", Bratwurst und Getränken sowie Stockbrot für die Kinder aus.

Marktplatz: Rat gegen Festsetzung historischer Gebäude im B-Plan

Die CDU-/FDP-Gruppe im Rat der Gemeinde Sittensen möchte die ortsbildprägenden Gebäude am Sittenser Marktplatz schützen und hat die Festsetzungen der historischen Häuser - Henkis-Haus, Alte Apotheke, Wilkens–„Vossbäcker", Rathausgebäude - im Bebauungsplan Ortsmitte-Süd beantragt. Der Planungsausschuss der Gemeinde hatte sich mehrheitlich dagegen ausgesprochen. Der Gemeinderat folgte dem jetzt ebenso und lehnte das Begehr mehrheitlich ab. CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Miesner hatte

Heilkräutergarten: Rat will 10.000 Euro bereitstellen

Der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Sittensen möchte auf dem Heimathausgelände einen Heilkräutergarten anlegen lassen. Mit dem Antrag beschäftigte sich der Planungsausschuss der Gemeinde in seiner jüngsten Sitzung ausführlich. Das Projekt wird durchweg positiv gesehen, wären da nicht die immensen Kosten. Bauhofleiter Dietmar Keller hatte eine Version vorgestellt, die ohne konkrete Vorgaben von ihm und einem weiteren Mitarbeiter, ein Landschaftsgärtner, erarbeitet wurde. „Wir haben die

Gottesdienst am Abend in der Kirche

Der Gottesdienst am Abend findet am Donnerstag, 19. September, 19.30 Uhr, das erste Mal gemeinsam mit dem ehemaligen Patientengottesdienst in der frisch renovierten St. Dionysius-Kirche in Sittensen statt. Zu diesem besonderen Gottesdienst mit Segnung für Kranke, Angehörige und Freunde sind alle Interessierten eingeladen. Die Besucher dürfen zur Ruhe kommen in der Gegenwart Gottes: Dazu wird es eine Zeit der Anbetung mit verschiedenen Liedern geben. Außerdem hält Anne-Katrin Rathje einen Impuls

Schülerbeförderung weiterhin mit Problemen

Auch vier Wochen nach dem Start der Schülerbeförderung läuft noch nicht alles rund im neuen Busnetz. Manche Busse sind zu voll, halten den Fahrplan nicht ein, Anschlüsse werden verpasst, Schülerinnen und Schüler kommen zu spät zum Unterricht. Zwar werden nach Mitteilung des Landkreises Rotenburg eingehende Beschwerden sofort an die Busunternehmen weitergeleitet, gemeinsam Lösungsvorschläge erarbeitet und auch schon teilweise umgesetzt, nicht jede Lösung lässt sich aber sofort realisieren.

Seniorenbeirat öffnet wieder Büro

Der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Sittensen hat sein Büro wieder am Dienstag, 17. September, von 9 bis 12 Uhr geöffnet. In dieser Zeit bieten die Mitglieder Hilfestellung bei Fragen aus den verschiedensten Bereichen rund um das Alter an. Informationsmaterial von unterschiedlichen Institutionen zu Themen wie Senioren oder Pflege liegen im Büro zum Mitnehmen bereit. Die Vorsorgemappe kann während der Sprechstunden gegen eine Schutzgebühr von zwei Euro ebenfalls abgeholt werden. Für die Erörterung

Dorfbewohner feiern gemeinsam Erntefest

Der Reigen der Erntedankfeste in der Region ist eröffnet. In Hamersen wurde Samstag gefeiert. Der ländliche Festnachmittag in der prächtig geschmückten Halle des Feuerwehrhauses war wie geschaffen für ein familiäres Miteinander. Die Beteiligung der Dorfbewohner war denn auch groß. Das Kronenbauernpaar Kerstin und Jörg Carstens freute sich auch über die Anwesenheit neuer Bürger des Ortes. „2019 ist ein besonderes Jahr, denn unsere Dorfjugend baut nach vielen Jahren erstmals wieder einen
powered by webEdition CMS