JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 22.07.2019

Sanierung der Kirche schreitet voran

Die ersten Arbeiten sind geschafft: Die Innensanierung der St. Dionysius-Kirche schreitet voran. Örtliche Handwerksbetriebe und freiwillige Helfer aus der Kirchengemeinde sind fleißig am Werkeln. Wände und Decken im Gewölbe der Kirche haben bereits einen neuen Anstrich bekommen, derzeit wird der Holzfußboden aufbereitet, sprich, die Dielen werden abgeschliffen und danach neu lackiert. Eine Woche lang muss der Fußboden danach trocknen. In dieser Zeit können keine weiteren Arbeiten durchgeführt

Nico Burfeind neuer CDU-Vorsitzender

Der CDU-Gemeindeverband Sittensen hat einen Generationswechsel eingeläutet. Denn: Nach sechsjähriger Amtszeit als Vorsitzender hat Hans-Heinrich Ehlen bei der Mitgliederversammlung den Stab an den 20-jährigen Nico Burfeind aus Klein Meckelsen weitergereicht. Die Christdemokraten wollen sich neu positionieren und damit die Weichen für die Zukunft stellen.  Trotz seines noch jungen Alters blickt Nico Burfeind optimistisch gestimmt auf die vor ihm liegende Arbeit: „Ich möchte neue Impulse

Öffnungszeiten werden erweitert

Das Büro für Migration und Integration der Samtgemeinde Sittensen, das im ehemaligen Apothekengebäude an der Straße Am Markt seinen Sitz hat, erweitert ab sofort die Öffnungszeiten. Nach Mitteilung von Samtgemeindesozialarbeiter Stephan Volkmer steht er künftig den Bürgerinnen und Bürgern der Börde Sittensen auch freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung.

Kinder lernen angeln

19 Mädchen und Jungen haben im Rahmen des Ferienprogramms der Samtgemeinde am traditionellen „Mühlenteich-Angeln" des Sportfischervereins Sittensen teilgenommen. Sie durften sich unter fachkundiger Anleitung von Vereinsmitgliedern in Naturkunde, Zielwerfen und anschließendem Angeln im Mühlenteich versuchen. Die Jugendlichen lernten beim Erraten von heimischen Fischarten Tiere unterhalb der Wasseroberfläche kennen. Geschicklichkeit und Treffsicherheit waren beim Zielwerfen mit einer Angel

Feuerwehr- und Sommerfest

Die Freiwillige Feuerwehr Tiste veranstaltet am Samstag, 20. Juli, ein Feuerwehrfest mit Familien-Sommerfest. Ab 14 Uhr beginnt das Unterhaltungsprogramm mit Wasserspielen für Kinder und spannenden Spielen rund um die Feuerwehr, Vorführungen mit echtem Feuer, einer Fahrzeug-Ausstellung, Hüpfburg sowie Essen, Getränken und Eis. Empfang der Wehren ist um 17 Uhr, Beginn der Wettbewerbe nach Heimberg-Fuchs ab 17.30 Uhr. Im Anschluss finden die Siegerehrung und ein gemütliches Beisammensein statt.

Feiern unter hohen Bäumen

In Klein Meckelsen darf am Samstag, 20. Juli, beim Sportplatz unter den Eichen getanzt und gefeiert werden. Denn: Die Dorfjugend Klein Meckelsen lädt wieder zum beliebten Dorffest ein. Gegen ein Eintrittsgeld von sechs Euro geht ab 21 Uhr zur Musik von DJ Alex die Post ab.

Landfrauen unternehmen Sternfahrt nach Ippensen

Aus allen Himmelsrichtungen sind Dutzende von Frauen aus dem Einzugsgebiet des Landfrauenvereins in der Samtgemeinde Sittensen zum Hof von Doris und Christian Burfeind in Ippensen geradelt. Denn: Alle zwei Jahre findet eine Fahrrad-Sternfahrt statt, und diesmal haben die Ortsvertrauensfrauen Annette Burfeind und Helga Kaiser aus Ippensen mit Mitgliedern und Nachbarinnen den unterhaltsamen Abend vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung durch Helga Kaiser auf „Lübbers Hof" stärkten sich die

Altpapiersammlung

Der TuS Tiste sammelt am Samstag, 20. Juli, wieder Altpapier ein. Die Mitglieder des Vereins starten um 8.45 Uhr am Tister Sporthaus. Bürger aus den Ortschaften Freetz, Kalbe und Tiste werden gebeten, bis dahin das Papier gut gebündelt an die Straße zu stellen, damit es im Laufe des Vormittages abgeholt werden kann. Die Sammelcontainer stehen am Sportplatz bereit.

Missionar Georg Grobe gibt Einblick in Arbeit

Zu einem Missionsfest hatte die Kirchengemeinde Sittensen nach Ippensen auf den Lübbershof eingeladen. Nach der Begrüßung der Gäste durch Bürgermeister Harald Schmitchen stellte Pastor Andreas Hannemann den Gastredner Georg Grobe vor. Dieser war vielen indes schon bekannt. Denn Missionar Grobe verbrachte seine ersten Dienstjahre in den 1980-iger Jahren in Bremervörde und Umgebung. Schon damals war er häufiger in der Börde Sittensen und zeigte sich jetzt immer noch als Kenner Region. So gab

König Meikel Wimmer „Triple 20" regiert

Mit der Proklamation der neuen Majestäten im Schützenpark hat heute Abend das dreitägige Schützenfest des Schützenvereins der Börde Sittensen seinen Höhepunkt gefunden. Präsident Fred Wernerowski freute sich, „ein volles Königshaus" präsentieren zu dürfen. Dass ein Schuss ausreichen kann, um die Königswürden zu erreichen, erfuhr Meikel Wimmer. Wernerowski hatte bereits in seiner Umschreibung des neuen Regenten angekündigt, dass dieser wohl „etwas überrascht" sein würde. Das war

Kunstrasen: Info-Veranstaltung des VfL

Der VfL Sittensen plant die Errichtung von zwei modernen Kunstrasenanlagen für Leichtathletik und Fußball auf dem Sportgelände bei der KGS Sittensen. Um eine sachliche und fachlich richtige Auseinandersetzung und Darstellung des Themenkomplexes zu ermöglichen, ist es den Planern wichtig, den direkten Kontakt mit allen Interessierten zu suchen. Am Donnerstag, 18. Juli, stehen VfL-Vorsitzender Egbert Haneke und das Kunstrasen-Kompetenzteam in der Zeit von 16 bis 19 Uhr im VfL-Treff am Sportplatz

„Plattdeutsch ist eine sehr freundliche Sprache"

Insa Wölbern und Lukas Diaz, 12 und 13 Jahre alt, sind leidenschaftliche „Plattsnacker." Mit der plattdeutschen Sprache sind sie im Elternhaus groß geworden. Beide kommen aus Wohnste und sind schon seit jeher befreundet. „Plattdeutsch ist eine sehr freundliche Sprache. Man duzt sich, ein Sie gibt es kaum. So geht man viel lockerer miteinander um. Plattdeutsch verbindet, vor allem in einem Dorf. Und es geht viel leichter, Kontakte zu knüpfen", wissen die Zwei. Sie kommen nahezu ins Schwärmen,
powered by webEdition CMS