JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 17.01.2022

Börde-Apotheke spendet an Corona-Testzentrum

Das Helferteam im Corona-Testzentrum Sittensen freut sich über eine Spende der örtlichen der Börde-Apotheke, die wie in den vergangenen Jahren zur Weihnachtszeit keine Aufmerksamkeiten herausgegeben hat, sondern sozialen Organisationen, Vereinen oder Verbänden in der Börde eine Zuwendung zukommen lässt. "Uns ist es wichtig, vor Ort etwas zu bewirken, das zumindest indirekt mit Gesundheitsförderung und Prävention zu tun hat", so Apotheker Lars Janzen. Daher sind diesmal 300 Euro an das

Bürgerentscheid: Initiatoren rufen zur Wahl auf

Andrea Burfeind, Dr. Ralf Egge und Ingo Hillert setzen sich dafür ein, dass historische und ortsbildprägende Gebäude am Sittenser Marktplatz, darunter das ehemalige Apothekengebäude, nicht verschwinden. Stattdessen plädieren sie dafür, dass ein Konzept zur Belebung dieses Bereiches erstellt wird. Ein solches Konzept in Form eines studentischen Wettbewerbes wurde im November 2019 vom Rat der Gemeinde Sittensen beschlossen, aber bislang nicht umgesetzt. Sehr zum Bedauern des Trios, das daher

Blutspendeaktion

In der Turnhalle in Wohnste findet am Dienstag, 18. Januar, in der Zeit von 16.30 bis 20 Uhr, eine Blutspende-Aktion statt. Die Veranstalter hoffen auf rege Beteiligung. Denn immer wieder sind Patienten in Not auf Blutpräparate angewiesen. Terminreservierungen sind unter www.blutspende-leben/termine möglich. Vor Ort wird auch ein Imbisswagen sein.

"Einsparpotentiale im Haushalt notwendig"

Der Finanzausschuss der Samtgemeinde Sittensen kommt am Donnerstag, 20. Januar, zusammen, um über den Haushaltsentwurf 2022 zu beraten. Die finale Entscheidung trifft der Samtgemeinderat am 3. Februar. Mittlerweile haben die  Fachausschüsse getagt und eine Beschlussempfehlung abgegeben. "Das Ziel muss sein, einen ausgeglichenen Haushalt zu beschließen. Das bedeutet, dass Einnahmen und Ausgaben sich die Waage halten und die Tilgung der Kredite aus den laufenden Einnahmen erfolgen kann. Der

Altpapier-Sammelaktion

Der SV Hamersen führt am Samstag, 22. Januar, ab 9.30 Uhr, eine Altpapier-Sammelaktion in der Gemeinde durch. Aufgrund der derzeitigen Situation bittet der Sportverein auch diesmal um Unterstützung bei den Bürgern. Insofern sollte das Sammelgut, sofern es möglich es, selbst zu den auf dem Parkplatz beim Feuerwehrhaus stehenden Containern gebracht werden. Des Weiteren sind auch Kleingruppen als Abholservice unterwegs und sammeln Altpapier ein. Das Sammelgut sollte gebündelt und gut sichtbar

Ausbau des Digitalpakts schreitet voran

Der Digitalpakt unterstützt Schulen bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Unterrichtsstrukturen. In Niedersachsen stehen dafür bis 2024 rund 522 Millionen Euro bereit. Fördergelder für die Schulen im Landkreis Rotenburg/Wümme sind gebündelt beantragt worden. Dazu hat der Landkreis in Zusammenarbeit aller beteiligten Bildungsträger einen regionalen Medienentwicklungsplan erstellt, der Voraussetzung ist, um Fördermittel generieren zu können. Dieser basiert auf den Medienkonzepten der

Kitas und Schulen: Budgets sollen gekürzt werden

Die finanzielle Lage der Samtgemeinde Sittensen ist bekanntermaßen angespannt. Die Verwaltung hat daher von der Politik den Auftrag bekommen, den Haushalt 2022 auf Einsparmöglichkeiten zu prüfen. Dazu sollen nun auch die Schulen und die Kindertagesstätten, deren Träger die Samtgemeinde ist, beitragen. „Es ist nun ist notwendig, dass Einschränkungen vorgenommen werden müssen", hatte Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller sowohl im Sozialausschuss als auch im Schulausschuss vorgetragen.

Bürgerentscheid: SPD und CDU äußern sich kritisch

Die SPD-Fraktion der Samtgemeinde Sittensen sowie die Mehrheitsgruppe aus SPD/CDU im Rat der Gemeinde Sittensen hat sich in einer Pressemitteilung zum Bürgerentscheid geäußert, der am 30. Januar stattfindet. Inhaltlich geht es im Kern der Abstimmung um die Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbs, bevor es zu einem möglichen Abriss der alten Apotheke am Sittenser Marktplatz kommt. Dieser Bürgerentscheid wird wie eine normale Bundestags-, Landtags- oder Kommunalwahl organisiert, vorbereitet

Outdoor-Action-Kindergottesdienst

Kinder der Freien evangelischen Gemeinde und der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde dürfen am Sonntag, 16. Januar, gemeinsam einen besonderen Gottesdienst feiern. Im Rahmen der Allianzgebetswoche sind Mädchen und Jungen ab einem Alter von vier Jahren zu einer fröhlichen, bewegungsreichen Veranstaltung auf dem Außengelände der FeG in der Mühlenstraße eingeladen. Unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln beginnt der Kindergottesdienst um 10 Uhr hinter dem Gemeindehaus,

Kein "Kino im Heimathaus"

Im Familien- und Veranstaltungskalender der Samtgemeinde Sittensen ist für Donnerstag, 20. Januar, die Veranstaltung „Kino im Heimathaus" aufgeführt. Aufgrund der stark gestiegenen Infektionszahlen der letzten Wochen und den entsprechenden Vorschriften hält es der Seniorenbeirat der Samtgemeinde als Veranstalter nicht für geboten, den Kinonachmittag durchzuführen. Die Gesundheit und der Schutz der älteren Mitbürger hätten in diesen Zeiten Vorrang. Ob in den kommenden Monaten eine Filmvorführung

Bingo abgesagt

Der TuS Tiste sieht sich in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie gezwungen, das beliebte Bingospielen abzusagen. Nachdem der Landkreis Rotenburg/Wümme in den letzten Wochen weiter steigende Corona-Fallzahlen vermeldet, hat sich der TuS zu dieser Absage entschieden. Auf diese Weise möchte der Verein seinen Teil zur Eindämmung der Pandemie beitragen und hofft auf noch mehr Freude und Spaß beim Bingo im nächsten Jahr.

Kitas gehen in eingeschränkten Regelbetrieb

Aufgrund des steigenden Corona-Infektionsgeschehens im Landkreis Rotenburg/Wümme werden die sechs Kindertagesstätten, die in Trägerschaft der Samtgemeinde Sittensen stehen, ab dem kommenden Montag in den eingeschränkten Regelbetrieb gehen. Diese Mitteilung gab Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller während der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses bekannt. Die Eltern wurden bereits schriftlich informiert. Demzufolge werden sich die Gruppen und das Erzieherteam nicht mehr mischen, allerdings

Grundschule Sittensen: Noch keine Empfehlung zur Anbauvariante

Im Rahmen einer Bereisung der samtgemeindeeigenen Liegenschaften haben sich die Mitglieder des Bauausschusses der Samtgemeinde Sittensen sowie Mitarbeiter der Verwaltung, der Bauhofleiter und weitere Gäste einen Überblick über deren Zustand und erforderliche Maßnahmen verschafft. Ausschussvorsitzender Dirk Detjen zog bei der jüngsten Sitzung ein durchweg positives Fazit: „Wir haben zwar viel Zeit investiert, aber auch einen sehr guten und informativen Eindruck bekommen, die von den jeweiligen

Klein Meckelsen: Kein Kita-Neubau auf dem Schulhof

In Klein Meckelsen soll eine fünfzügige Kindertagesstätte in Trägerschaft der Samtgemeinde Sittensen gebaut werden. Die Standortfrage war bislang nicht geklärt. Während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses der Samtgemeinde Sittensen kam sie erneut zur Beratung. Hermann Meyer, Ausschussmitglied und Bürgermeister der Gemeinde Klein Meckelsen, informierte das Gremium darüber, dass nach einem Beschluss des Gemeinderates eine an das Schulgelände angrenzende Fläche von der Gemeinde erworben

Wasserschaden im Rathaus

Im Rathausgebäude ist es durch eine undichte Stelle am Balkon erneut zu einem Wasserschaden gekommen, der sich an der Decke eines Mitarbeiterbüros ausgebreitet hat. Der Bauausschuss der Samtgemeinde Sittensen hat empfohlen, mit einfachen Mitteln den Schaden zu beheben. Dafür wurden 10.000 Euro in den Haushalt eingestellt. Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller erhob Bedenken: "Ich möchte nicht erleben, dass die Decke runterkommt, nur weil provisorische Maßnahmen zum Einsatz kommen. Die Arbeitssicherheit

Neue Akku-Geräte für Vierdener Feuerwehr

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Vierden freuen sich über gleich drei neue Akkugeräte, die sie von nun an ihr Eigen nennen dürfen. Volker Viebrock, selbst Mitglied der Wehr, hatte sich bemüht, Sponsoren für die Neuanschaffungen zu suchen. Fündig geworden ist er bei seinem Arbeitgeber, Hinck Bauunternehmen aus Wohnste. Geschäftsführer Reiner Strubenhoff ließ es sich nicht nehmen, einen Teil der Gerätschaften zu sponsern. Ein zweiter Spender aus der Samtgemeinde, der jedoch anonym
powered by webEdition CMS