JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 22.01.2020

Geflügelzüchterausstellung: Mehr als 400 Tiere in der Reithalle zu sehen

Der Rasse- und Ziergeflügelzüchterverein Sittensen und Umgebung lädt am Samstag, 14. Oktober, ab 14 Uhr, und Sonntag, 15., ab 9 Uhr, zur traditionellen Rasse- und Ziergeflügelausstellung ein. Schauplatz ist die Sittenser Reithalle am Sportplatz. Über 400 Tiere sind gemeldet, darunter 110 Tauben, zwölf Smaragdenten 75 Hühner aus 14 verschiedenen und seltenen Rassen, 114 Zwerghühner und 89 Tiere in der Jugendgruppe. Vier große, geschmückte Volieren mit Hawaiigänsen, Kanadagänsen, Streifen-

Altpapiersammlungen in Hamersen und Groß Meckelsen

Die Fußballer des SV Hamersen sammeln am Samstag, 14. Oktober, wieder Altpapier in der Gemeinde ein. Bis 9.30 Uhr sollte das Sammelgut gut gebündelt und sichtbar am Straßenrand liegen. Nach Mitteilung des SV kann Papier auch in die auf dem Parkplatz beim Feuerwehrhaus stehenden Container geworfen werden. Der TSV Groß Meckelsen sammelt ebenfalls am Samstag, 14. Oktober, in Groß Meckelsen und umzu Altpapier. Es wird gebeten, dass Papier gebündelt bis 10 Uhr an die Straße zu stellen. Zusätzlich

Herbstabschlussübung der Feuerwehren: technische Hilfeleistung im Mittelpunkt

In der Straße Diekberg in Klein Meckelsen war Montagabend viel los. Grund: Dort wurde die zweite Herbstabschlussübung der Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen durchgeführt. Dazu hatten sich Kameraden der Feuerwehr Klein Meckelsen mit ihrem Ortsbrandmeister Thomas Schnackenberg ein Szenario einfallen lassen, dessen Schauplatz ein landwirtschaftliches Gebäude war, in dem unbekannte, gefährliche Stoffe lagerten und sich ein Entstehungsbrand ereignet hatte. Parallel war an der angrenzenden Straße

120 Jahre ehemalige Apotheke am Markt: Verein möchte geschichtsträchtiges Haus erhalten

Der Verein Zukunft Börde Sittensen möchte sich dafür einsetzen, geschichtsträchtige Häuser im historischen Kern der Börde Sittensen nicht nur zu erhalten, sondern sie auch wieder mit Leben zu füllen. Dazu zählt auch das Gebäude der ehemaligen Apotheke am Markt. Der Verein hat einen Blick zurück auf die Entstehungsgeschichte geworfen. Demzufolge bestand schon vor 1868 in Sittensen die Zweigstelle der Zevener Apotheke, geleitet vom Apotheker Drewes. 1868 erhielt der Apotheker Söldner die

Erntedankfest: Kalber trotzen dem Regen

Regen, Regen, nichts als Regen. Dass Spaß haben aber etwas mit Gemeinschaft zu tun hat und keineswegs mit dem Wetter, stellte Samstag beim Erntedankfest in Kalbe die Dorfbevölkerung eindrucksvoll unter Beweis. Denn: Das traditionelle Einholen der Erntekrone beim Kronenbauernpaar fand planmäßig und wie üblich unter freiem Himmel statt. Auch die obligatorischen Tanzeinlagen wurden unbeirrt in voller Länge durchgezogen. Suchten die trotz der unangenehmen Nässe zahlreich gekommen Besucher lieber

Förderverein der KGS: Neu: Online-Spenden möglich - Mitgliederzahl zu gering

Der Förderverein der KGS Sittensen ist fester Bestandteil der Bildungseinrichtung. Denn: Er leistet sowohl finanzielle als auch ideelle Unterstützung. Bestreben ist es, das Gemeinschaftsgefühl an der Schule zu stärken und allen Schülern, gleich welchen sozialen Hintergrundes, die Angebote der Ganztagsschule zugänglich zu machen. Aber: Zum Leidwesen des Vorstandes steigt die Mitgliederzahl nicht analog zur Schülerzahl. Bei 1.200 Schülern hat der Förderverein gerade einmal gute 200 Mitglieder. Auf

Erntefest mit gemütlichem Nachmittag, plattdeutschem Theater, Disco

Die Dorfjugend Kalbe richtet in bewährter Weise das traditionsreiche Erntefest aus, das am Samstag, 7. Oktober, stattfindet. Los geht es um 13.30 Uhr mit dem Tanz unter der Erntekrone mit der Tanzgruppe der Dorfjugend und einem Kindertanz beim diesjährigen Kronenbauernpaar Elke und Heinz Stemmann in der Lindenstraße 28. Für die musikalische Begleitung ist ebenso traditionell der Fanfarenzug des VfL Sittensen zuständig. Im Anschluss erfolgt das Einholen der Erntekrone, die dann ihren Platz im

Heute Abend Punkt-Sieben-Gottesdienst

Das Punkt-Sieben-Team lädt heute Abend um 19 Uhr in die geschmückte St. Dionysius-Kirche zum nächsten Punkt-Sieben-Gottesdienst ein. Das Thema lautet: „Ich kann nicht mehr – Was tun, wenn nichts mehr geht?". Stephanie Roesch übernimmt zum ersten Mal die Moderation. Als Interviewgast hat Johannes Postels-Winter zugesagt. Das Theater-Team hat eine zum Thema passende Szene vorbereitet. Den Impuls hält Pastor Andreas Hannemann, während die Band Stereo Heaven aus Elsdorf für die musikalische

Herbstabschlussübung in Vierden: Schlimmes Szenario mit 21 Verletzten

Die erste von drei Herbstabschlussübungen der Feuerwehren der Samtgemeinde Sittensen fand Mittwochabend in Vierden statt. Zwei Vierdener Brandschützer hatten sich ein aufwendiges Szenario einfallen lassen: So war auf der Kreisstraße 134 zwischen Vierden und Sittensen ein Pkw nach einer scharfen Kurve in ein Brückengeländer gefahren. Dabei hatte er eine zufällig vorbeikommende Wandergruppe mit sechs Personen frontal erwischt. Die Fahrzeuginsassen wurden eingeklemmt. Die Verletzten lagen im

Fernfahrerstammtisch der Polizei befasst sich mit Erste Hilfe

Mit dem Thema "Erste Hilfe" beschäftigte sich der 157. Fernfahrerstammtisch der Polizeidirektion Lüneburg an der Rastanlage Ostetal an der BAB 1. Als Referentin fungierte Polizeikommissarin Julia Böhm von der Autobahnpolizei Sittensen. Sie war vor ihrer Zeit bei der Polizei über viele Jahre im Bereich des Rettungsdienstes tätig und konnte so aus ihrem Erfahrungsschatz anschaulich zum Thema berichten. Gemeinsam mit den Teilnehmern konnte der Abend interaktiv gestaltet werden, so dass gemeinsam

Verein Zukunft Börde Sittensen: Apfeltag erzeugt viel Zulauf

Der Knebusch-Apfel, der aus der Börde Sittensen stammt und nach seinem Entdecker Johann Knebusch benannt wurde, stand im Mittelpunkt des ersten „Apfeltages" des Vereins „Zukunft Börde Sittensen", der am Tag des Erntedankfestes stattfand. Insofern sind bekanntlich viele Leute im Ort unterwegs. Noch bevor der Festumzug startete, war bereits viel los an den Ständen in der Kurzen Straße. Das Wetter war bestens, die Besucher durchweg gut gelaunt. Interessiert begutachteten sie die heimischen

Bauernmoor: Kranichfahrten starten - Erlebnis für die ganze Familie

Der Moorbahnverein Burgsittensen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder seine Kranichfahrten ins Tister Bauernmoor. Will heißen: Während der Vogelzüge fahren die Besucher mit der Moorbahn zu den beiden Beobachtungstürmen. Die Kraniche legen wieder einen Zwischenstopp zum Rasten und Schlafen im Bauernmoor ein, das an der nordwestlichen Zugroute Richtung Südfrankreich und Spanien liegt. Sie kommen von den Brutplätzen in Skandinavien und dem Baltikum. Die Kranichfahrten stellen jedes Mal ein
powered by webEdition CMS