JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 21.04.2021

Büro des Seniorenbeirates unter neuer Adresse wieder geöffnet

Nach dem Verkauf des ehemaligen Volksbankgebäudes an der Bahnhofstraße in Sittensen hat der Seniorenbeirat sein bislang dort ansässiges Büro räumen müssen. Mit Unterstützung der Samtgemeinde und tatkräftiger Hilfe des Bauhofes ist das neue Domizil jetzt fertig gestellt. Es befindet sich in der Straße „Am Markt 16" im Gebäude der ehemaligen Bäckerei Wilkens. Durch die ebenerdige Lage und mit Parkplätzen direkt vor der Eingangstür bieten die Räume nach Mitteilung des Seniorenbeirates

Neue Bücher von Heinz Pahl

Heinz Pahl, Autor aus Sittensen, hat neue Bücher herausgebracht. Zum einen handelt es sich um den 218 Seiten umfassenden Kriminalroman „Das Psycho-Stille-Syndrom", in dem es um eine auffällige und beängstigende Verhaltensweise bei Kindern und Jugendlichen geht. Eine mystische Kraft, die zunächst nicht ernst genommen wird, aber Hoffnung aufkeimen lässt. Die Handlungsorte des Romans sind in Deutschland, Dänemark, Schweden, Spanien und Russland. Sie stehen, genau wie die beschriebenen Personen

Impftermine: Seniorenbeirat gibt Hilfe

Im Februar hatte der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Sittensen auf Bitte der Samtgemeinde Hilfe bei der Anmeldung für die Vergabe von Terminen zur COVID-19-Impfung angeboten. „Der Telefondraht glühte", weiß der Vorstand mitzuteilen. Gleich nach der Veröffentlichung in den Medien hätten die Telefone geklingelt. Mehr als 60 Personen der über 80-Jährigen aus der Börde Sittensen seien auf die Warteliste gesetzt worden; durch kurzzeitige Öffnung der Terminvergabe sei es den Helfern sogar gelungen,

Fakten offenlegen

Leserbrief von Klaus Fitschen aus Tiste zum Artikel „Umfangreiche Baumpflegearbeiten am Klostergut" - Treffpunkt Sittensen vom 26. Februar. "Sehr schön, endlich wird nach etlichen Jahren auf dem Gut mal wieder aufgeräumt, so wie es bei Pächterwechseln wohl üblich ist. Die älteren Tister Bürger können sich bestimmt noch daran erinnern, als seinerzeit die Familie Schwanholt das Gut bezog. Auch damals wurde radikal geschnitten, gesägt und gefällt, der Burggraben wurde ausgebaggert, auf den

Versammlung des TuS verlegt

Die ursprünglich für den März anberaumte Jahreshauptversammlung des TuS Klein Meckelsen muss coronabedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Bis zur Versammlung, die unter anderem auch durch Vorstandswahlen geprägt sein wird, bleibt der derzeitige Vorstand im Amt. Der Verein weist auf die neu gestaltete Homepage hin, auf der sich die Mitglieder und andere Sportinteressierte über die Aktivitäten des Vereins informieren können. www.tus-klein-meckelsen.de

Briefwahlvorstand

Für die Gemeinde Sittensen wird zur diesjährigen Kommunalwahl, die am 12. September stattfinden soll, erstmals laut Bürgermeister Diedrich Höyns ein eigenständiger Briefwahlvorstand eingerichtet. In der Vergangenheit hat es, so wusste er in der jüngsten Ratssitzung zu berichten, rund 650 Briefwähler gegeben, tendenziell sind diesmal noch mehr zu erwarten, auch im Hinblick auf die Corona-Pandemie. Höyns ließ wissen, dass die Möglichkeit der Briefwahl verstärkt beworben werden soll, zumal

Gesundheitszentrum Sittensen hat Betrieb aufgenommen

Der Betrieb des neuen „Gesundheitszentrums Sittensen" im ehemaligen Volksbankgebäude an der Bahnhofstraße 5 in Sittensen ist zwar schon angelaufen, die offizielle Eröffnung ist jedoch erst ab dem 6. April geplant. Nicht ohne Grund: Für den Aufbau des Praxisbetriebes blieb den Verantwortlichen nur ein kurzes Zeitfenster, zumal der Vertrag zwischen der Samtgemeinde Sittensen und der Gesellschaft Gesundheitszentrum Sittensen GmbH über den Verkauf des Grundstückes mit dem Gebäude erst im Dezember

Atemschutzgeräteträger absolvieren Leistungsnachweis

Feuerwehrleute, insbesondere die Atemschutzgeräteträger aus der Samtgemeinde Sittensen, machen sich eigentlich Anfang des Jahres auf den Weg nach Zeven zur Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ), denn dort müssen sie einmal jährlich einen Leistungsnachweis absolvieren.   Aufgrund der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr alles anders. Daher fand der Leistungsnachweis innerhalb der Ortsfeuerwehren statt. Dort mussten die Brandschützer einen Parcours mit sechs Stationen durchlaufen. Unter

"Keine Politik hinter verschlossenen Türen"

Leserbrief von Ingo Hillert aus Sittensen zum Artikel "Offene Diskussion zum geplanten Schulkonzept erforderlich" - Statement von Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller, Treffpunkt vom 27. Februar. "Mit großer Freude habe ich die Stellungsname von Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller am 27. Februar gelesen. Das Wort erforderlich und seine Äußerungen im vierten und fünften Absatz seines Statements haben mir ganz besonders gefallen: 'Eine Kungelei hinter verschlossenen Türen darf es nicht

Niedersachsenhof: Klageverfahren gegen B-Plan

Das Gebäude des ehemaligen „Niedersachsenhofes" an der Scheeßeler Straße in Sittensen, dessen Grundstück die Specht-Gruppe aus Bremen erworben hat, um dort eine Seniorenwohnanlage mit rund 75 stationären Pflegeplätzen zu errichten, ist zwar abgerissen worden, nun gibt es jedoch Planungsverzögerungen. Denn: Wie Bürgermeister Diedrich Höyns im Zuge der jüngsten Gemeinderatssitzung mitzuteilen wusste, hat der angrenzende Grundstückseigentümer ein Eilverfahren gegen den Bebauungsplan der

Kein “time to talk” im März

Nachdem die "time to talk"-Abende im vergangenen Jahr wegen des Corona-Lockdowns ausfallen mussten, trifft dies nun auch für die Veranstaltung zu, die am 19. März geplant war. Die Hoffnung der Planerinnen dieser beliebten Veranstaltung liegt nun auf dem 8. Oktober 2021, denn an diesem Termin sollte der nächste „time to talk"-Abend stattfinden. Üblicherweise lebt „time to talk" von intensiven Gesprächen und dem Austausch der Gäste miteinander in gewohnt gemütlicher Atmosphäre. Das Vorbereitungsteam

Landfrauen planen Radreise

Die Vorstandsmitglieder des Sittenser Landfrauenvereins sind zu ihrer ersten Vorstandssitzung in diesem Jahr Corona-konform per Videokonferenz zusammengekommen. Aufgrund der noch immer andauernden Pandemie wurden alle Veranstaltungen aus dem Winterprogramm 2020/2021 abgesagt, auch die geplante Monatsversammlung am 23. März und die Schuhparty im Schuhhaus Dohrmann am 26. März müssen ausfallen. Die Generalversammlung wird auf das Jahr 2022 verschoben. Die Landfrauen beschreiben die bereits im Programmheft
powered by webEdition CMS