JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Donnerstag, 05.12.2019

Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Auf einem Parkplatz an der Stader Straße 13 in Sittensen ist es am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 11.45 und 12 Uhr  zu einer Unfallflucht gekommen. Dort entfernte sich ein noch unbekannter Autofahrer unerlaubt vom Unfallort, nachdem sein Wagen mit einem silberfarbenen VW Polo kollidiert war und diesen beschädigte. Bereits am Donnerstag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Mehrparteienhauses an der Hamburger Straße 6 ebenfalls eine Unfallflucht. Dort kollidierte in der Zeit

Taschendiebe unterwegs

Zwei Kundinnen sind am Mittwoch in Discountern in Sittensen und Zeven von Taschendieben bestohlen worden. Am Vormittag traf es eine 70-jährige Frau in einem Markt an der Stader Straße in Sittensen. Während des Einkaufs zwischen 10.15 und 10.30 Uhr schnappte sich ein Unbekannter das rote Portemonnaie der Seniorin mit Bargeld, Personalausweis, Führerschein und Bankkarten aus ihrer Jackentasche. In Zeven wurde eine 60-Jährige am Nachmittag zwischen 17.30 und 18 Uhr Opfer von möglicherweise den

Auffahrunfall an der Ampel

Bei einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraßein Sittensen ist am Donnerstagmittag eine 56-jährige Autofahrerin verletzt worden. Die Frau hatte kurz vor 12 Uhr mit ihrem Mercedes bei Rot an einer roten Ampel angehalten. Eine 46-jährige Autofahrerin erkannte das zu spät und fuhr mit ihrem Smart auf den Wagen vor ihr auf. Die Frau im Mercedes erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro.

Fahranfänger verunglückt

Weil er vermutlich zu schnell unterwegs war, ist ein 19-jähriger Fahranfänger am Mittwochmorgen im Eichenweg in Klein Meckelsen verunglückt. In einer Kurve kam der junge Mann gegen 7 Uhr mit einem Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn ab. Er wurde mit leichten Verletzungen in einem Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht.

Unrat brennt in Sittenser Feldmark

Aus ungeklärter Ursache hat heute gegen 7 Uhr in der Sittenser Feldmark ein Haufen Unrat gebrannt. Laut erster Meldung sollte ein landwirtschaftliches Gebäude in Flammen stehen. Zunächst war unklar, wo sich die Einsatzstelle befindet, daher  wurden vorsorglich mehr Einsatzkräfte alarmiert. Durch den dichten Nebel gestaltete es sich schwierig, die Brandstelle zu finden.  Glücklicherweise war schnell klar, dass es sich nur um ein kleineres Feuer handelt. Es brannten Stroh und Holzreste.

Kupferdiebe unterwegs

In der Nacht zum Dienstag ist es in Sittensen ähnlich wie in Zeven zu Buntmetalldiebstählen gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die gleichen Täter handeln dürfte. Die Unbekanntem montierten von der Sittenser Friedhofskapelle an der Scheeßeler Straße zwei kupferne Fallrohre ab. Vom Gebäude der KGS an der Straße Am Sportplatz nahmen sie sechs Fallrohre aus Kupfer mit. Der Schaden liegt bei über 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 04282/594140 erbeten.

Unfallflucht nach Spiegelklatscher

Nach einem Spiegelklatscher, der sich am frühen Dienstagmorgen auf der K 139 zwischen Ippensen und Sittensen in Höhe Nüttel ereignet hat, suchen die Beamten der Polizeistation Sittensen nach dem noch unbekannten Fahrer eines Lkw-Gespanns. Im Verlauf einer leichten Linkskurve kamen sich auf der Kreisstraße der Lkw eines 34-jährigen Kraftfahrers und das entgegenkommende Gespann, möglicherweise mit Tankaufbau, seitlich zu nah. Dabei klatschten die Außenspiegel zusammen. Der unbekannten Fahrer

Rauchmelder verhindert Wohnungsbrand

Ein Rauchwarnmelder hat heute kurz nach 13 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Kurzen Straße in Sittensen Alarm geschlagen. Laut erster Meldung der Rettungsleitstelle sollte ein Brandgeruch wahrnehmbar sein. Umgehend rückten die Feuerwehren Sittensen und Tiste aus. Beim Eintreffen war eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Erdgeschoss zu erkennen. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr in die betroffene Wohnung vor. Mittels Brechwerkzeug musste sich gewaltsam Zutritt geschaffen

Demonstrationen: Polizei erwartet Donnerstag erhebliche Beeinträchtigungen

Mehrere tausend Landwirte wollen am kommenden Donnerstag anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg mit ihren Traktoren gegen die Umwelt-, Agrar- und Handelspolitik demonstrieren. Insgesamt werden in Hamburg rund 4.000 Trecker erwartet. In diesem Zusammenhang weist die Rotenburger Polizei darauf hin, dass es bereits am frühen Donnerstagmorgen im Landkreis Rotenburg, vor allem im südlichen Bereich, zu erheblichen Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs kommen könnte. Geplant ist unter

Kinder im Fußraum eines Transporters

Mit zwei ungesicherten Kindern im Fußraum seines Transporters ist ein 58-jähriger Mann am Samstagabend durch Sittensen gefahren. Er war gegen 20.30 Uhr auf dem Weg nach Hamburg und wurde in der Scheeßeler Straße von der Polizei gestoppt. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich, dass auch die Ladung in dem Mercedes-Transporter ungenügend gesichert war. Erst als der 58-Jährige dafür gesorgt hatte, dass die Kinder ordnungsgemäß angegurtet und auch die Ladung vernünftig gesichert war, durfte

Wer kennt das Diebesgut?

Die Ermittler der Zevener Polizei suchen den oder die Eigentümer von mehreren Gegenständen, die Anfang Oktober bei einem Einbrecher gefunden wurden. In der Nacht zum 13. Oktober hatte er versucht, in ein Mehrparteienhaus an der Breslauer Straße in Zeven einzubrechen und wurde von Anwohnern bei der Tat erwischt. Bei sich trug der Mann einen sogenannten Big-Bag des Dänischen Bettenlagers. Darin fand die Polizei später Kfz-Mess- und -ladegeräte. Nach Angaben des Täters sollen sie aus einem

A1: Zeugen melden Alkoholfahrt

Besorgte Verkehrsteilnehmer haben am Montagabend bei der Autobahnpolizei Sittensen eine betrunkene Autofahrerin gemeldet, die mit ihrem Citroen in Schlangenlinien auf der Hansalinie in Richtung Hamburg unterwegs gewesen sein sollte. Wie sich später herausstellte, fuhr die Betroffene an der Anschlussstelle Sittensen ab und auf der Landesstraße in Richtung Ramshausen weiter. Dort kam ihr ein Streifenwagen der Polizeistation entgegen. Die Beamten stoppten das gesuchte Fahrzeug. Bei der Verkehrskontrolle
powered by webEdition CMS