JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 14.12.2018

Einbrecher schläft im Büro Rausch aus

Die Beamten der Polizeistation Sittensen mussten am Mittwoch einen Einbruchsfall der etwas anderen Art bearbeiten. Durch den Firmeninhaber einer Zimmerei am Appeler Weg in Sittensen wurde den Beamten mitgeteilt, dass sich ein unbekannter Mann schlafend im Büro der Firma befände. Wie er dort hingekommen sei und was er dort wolle, sei noch unklar. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen 31-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz handelte. Volltrunken und möglicherweise unter Drogen schlief

Radfahrerkontrollen erfolgreich

"Wir sind sehr zufrieden, dass sich die zurückliegenden Schulwegkontrollen gelohnt haben und die Schüler jetzt mehr auf die Beleuchtung ihrer Räder achten", resümiert Polizeioberkommissar Bernd Leitenberger die Kontrollaktionen der Polizeistation Sittensen in der dunklen Jahreszeit. Die Beamten hatten im November und Dezember mehrfach die jungen Radler auf dem Weg zur Schule im Blick. Zunächst gab es viele Beanstandungen. Vor allem die technischen Einrichtungen an den Rädern wie Vorder- und

Mann aus Auto herausgeschleudert

Auf der Autobahn 1, Hamburg Richtung Bremen zwischen den Anschlussstellen Sittensen und Heidenau, ist es am späten Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mercedes-Benz GLE kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und blieb im Seitenraum hinter der Schutzplanke auf der Seite liegen. Im Fahrzeug befanden sich drei Insassen. Einer von ihnen wurde herausgeschleudert und erlitt schwerste Verletzungen. Die anderen beiden wurden

Enkeltrick misslingt - Polizei warnt Senioren

Mehr als glücklich zeigte sich die Familie einer 80-jährigen Seniorin aus der Samtgemeinde Sottrum nach dem misslungenen Versuch eines Enkeltricks. Am Nikolaustag hatte sich eine zunächst unbekannte Frau gegen Mittag am Telefon bei ihrer "Oma" gemeldet. Geschickt versuchte sie, die 80-Jährige um den Finger zu wickeln. Die Fremde brachte den Namen der wirklichen Enkeltochter in Erfahrung und wurde im weiteren Gespräch auch mit diesem Namen von der "Großmutter" angesprochen. Obwohl die Seniorin

Zum dritten Mal ohne Fahrerlaubnis

Ein 43-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Sittensen ist zum wiederholten Male ohne gültige Fahrerlaubnis in eine Verkehrskontrolle der Polizei geraten. Er war am Donnerstagvormittag mit seinem Wagen in der Mühlenstraße in Sittensen unterwegs, als ihn die Sittenser Polizei erkannte und stoppte. Anfang des Jahres hatte der 43-Jährige seine Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt in Zeven verloren. Im Juni erwischte ihn die Sittenser Polizei bei einer Fahrt ohne Lappen. Ende November folgte

Polizei sucht Diebespaar

Ermittler der Polizeistation suchen nach einem Diebstahl in einem Asia-Restaurant an der Straße Am Markt in Sittensen nach zwei noch unbekannten Tätern - einem ungefähr 30 Jahre alten Mann und einer etwa 25 Jahre alten Frau. Am Mittwoch gegen 15 Uhr hatte das Paar außerhalb der Öffnungszeiten an der Tür des Restaurants geklopft und sich unter einem Vorwand Einlass verschafft. Während des Aufenthaltes dürfte einem der beiden Fremden eine mit Geldscheinen gefüllte Kellner-Geldbörse auf dem

Polizei kontrolliert Schwerlastverkehr

Die Autobahnpolizei Sittensen hat in der Nacht zum Mittwoch auf der Hansalinie gezielte Kontrollen des Schwerlastverkehrs durchgeführt. Die Beamten überprüften nicht nur die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten des Fahrpersonals, sondern im Speziellen auch die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zu den zulässigen Gesamtgewichten. Denn: Überladene Fahrzeuge stellen nicht nur eine Gefahr für die Verkehrssicherheit, sondern auch für Infrastruktur wie Brücken und Straßen dar. Von den 29

Unfallflucht auf Hotelparkplatz

Nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstag vergangener Woche auf dem Parkplatz des Hotels Zur Mühle an der Bahnhofstraße in Sittensen ereignet hat, suchen die Ermittler der örtlichen Polizeistation nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Demnach dürfte zwischen 7.30 und 9 Uhr eine hölzerne Trennwand von einem unbekannten Fahrzeug, möglicherweise einem Lkw oder SUV, angefahren und beschädigt worden sein. Unfallspuren lassen auf ein größeres Fahrzeug schließen. An der Unfallstelle konnte

Präventionsstreife: Polizei stoppt betrunkenen Sprinterfahrer

Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen ist am Dienstagabend im Rahmen einer Präventionskontrolle zum Einbruchschutz in der Ortsdurchfahrt Elsdorf auf einen verdächtigen, weißen Mercedes-Sprinter aus dem Landkreis Diepholz aufmerksam geworden. Bei der Überprüfung des Fahrers, ein 42-jähriger Rumäne, zeigte sich, dass der Mann der Polizei in Sachen Eigentumskriminalität bestens bekannt war. Noch etwas stieg den Beamten aber auch in die Nase: Alkoholgeruch im Fahrzeug deutete

Unfall auf Hansalinie - Polizei sucht Augenzeugen

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagnachmittag auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg ereignet hat, suchen die Unfallermittler der Autobahnpolizei Sittensen nach möglichen Augenzeugen. Eine 25-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Stade war gegen 15.20 Uhr mit ihrem schwarzen Ford Fiesta auf dem mittleren der drei Fahrstreifen unterwegs, als plötzlich ein anderer, schwarzer Pkw von rechts vor ihr einscherte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die junge Frau stark bremsen, verlor

Junger Biker ohne Lappen

Ohne Führerschein ist ein 19-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Sittensen am Montagmittag in eine Verkehrskontrolle der Polizeistation geraten. Die Beamten hatten ihn gegen 13 Uhr auf seinem Geländemotorrad in der Bahnhofstraße in Sittensen gestoppt. Der Mann muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Einbrüche: Polizei bestreift Wohngebiete

Mehr als vierzig Beamte der Streifendienste und der Polizeistationen waren im Verlauf der vergangenen Woche im gesamten Landkreis an einer gezielten Aktion zur Verhinderung von Wohnungseinbrüchen in der dunklen Jahreszeit beteiligt. Die Polizei zeigte sich zum Teil offen, blieb aber auch verdeckt mit zivilen Streifenwagen, vor allem in gefährdeten Wohngebieten. In der Vergangenheit waren besonders Bereiche in Autobahnnähe betroffen. Überregional agierende Tätergruppen nutzten die Hansalinie
powered by webEdition CMS