JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 23.10.2019

Lkw-Fahrer verhindert Vollbrand seines Fahrzeugs

Auf dem Gelände des Autohofes in der Hansestraße in Sittensen sollte heute Morgen gegen 6.45 Uhr ein Lkw brennen. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen hatte der Fahrer nach Mitteilung von Sprecher Alexander Schröder bereits vorbildlich gehandelt und die Flammen am hinteren Reifen seines Anhängers mit dem Feuerlöscher in den Griff bekommen. So oblag es den Brandschützern nur noch, Reifen und die Achse ausreichend mit Wasser zu kühlen, um ein erneutes Entzünden zu verhindern.

Polizei stellt Diebesgut sicher - Eigentümer gesucht

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta am 24. September zwei überörtlich agierende Tageswohnungseinbrecher auf der Rückfahrt von einem Diebeszug festnehmen. Kurz zuvor hatten die beiden 25 und 41 Jahre alten Männer Einbrüche in Bad Iburg, Georgsmarienhütte und Lienen begangen. Die Polizeibeamten haben sie nun unmittelbar samt dem dort entwendeten Diebesgut gestellt. Gegen beide Tatverdächtige ergingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft

Jugendliche heben Gullydeckel aus

Die Sittenser Polizei ermittelt derzeit gegen drei Jugendliche, die im Verdacht stehen, im Ortskern von Sittensen mehrere Gullydeckel aus den Schächten gehoben zu haben. Verkehrsteilnehmer hatten am Dienstagabend Gefahrenstellen in der Straße Im Ostetal, in der Friedrichstraße, in der Liegnitzer Straße und in der Kolberger Straße gemeldet. Ein Autofahrer sei am Abend mit seinem Fahrzeug über einen offenen Schacht gefahren. Ein Schaden ist dabei glücklicherweise nicht entstanden. Nach ersten

Auto im Wald aufgebrochen

Unbekannte haben am Dienstagmittag einen im Wald am Volkensener Weg in der Gemarkung Groß Meckelsen geparkten Wagen aufgebrochen. Zwischen 11.45 und 12.15 Uhr schlugen die Täter die Scheibe der Fahrertür eines Peugeot ein und suchten im Innenraum und im Handschuhfach nach Beute. Mit der Sonnenbrille der geschädigten Besitzerin verschwanden die Diebe unerkannt.

A1: Schweinelaster fährt auf Stauende

In den Nachmittagsstunden des gestrigen Dienstags sorgte ein Lkw-Unfall für eine Vollsperrung der Hansalinie in Richtung Bremen. Unter den drei beteiligten Fahrzeugen befand sich ein mit Schweinen beladener Lkw, was die Bergemaßnahmen unter besondere Herausforderungen stellte. Diverse Fachfirmen waren damit beschäftigt, die Tiere und Fahrzeuge zu bergen. Auch die Feuerwehren Gyhum, Elsdorf und Zeven waren im Einsatz.  Wegen der Bauarbeiten auf der BAB 1 staute sich der Verkehr in Richtung

Dieseldiebe unterwegs

Im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes haben unbekannte Täter in der Lindenstraße in Sittensen reichlich Kraftstoff aus dem Tank einer Sattelzugmaschine gestohlen. Sie öffneten den verschlossenen Tankdeckel und zapften mehrere hundert Liter Diesel ab. Mit dem Sprit machten sie sich aus dem Staub.

A1: Pkw in Vollbrand - keine Verletzten

Auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen ist es heute Nachmittag zu einem Pkw-Brand gekommen. Gegen 14 Uhr geriet der BMW Mini Cooper einer 55-jährigen Frau aus Scheeßel aufgrund eines technischen Defekts in Höhe der Ausfahrt Hollenstedt in Brand. Die Fahrzeugführerin konnte ihr Auto noch auf den Seitenstreifen lenken. Nachdem sie und ihre Beifahrerin aus dem Fahrzeug stiegen, retteten sie ihren Hund und die persönlichen Sachen aus dem Fahrzeug, bevor dieses letztlich in Vollbrand stand. Verletzt

Gewerbsmäßige Ladendiebe geschnappt

Mit Alkohol im Wert von knapp 200 Euro wollten zwei Ladendiebe am Donnerstagnachmittag aus einem Einkaufsmarkt an der Hamburger Straße in Sittensen herausspazieren. Die beiden 25 und 35 Jahre alten Männer wurde jedoch von Mitarbeitern auf frischer Tat ertappt und festgehalten. Als die Polizei die Ermittlungen übernahm, stellte sich heraus, dass die Täter bereits einschlägig als gewerbsmäßige Ladendiebe in Erscheinung getreten sind. Die aus Lettland und Rumänien stammenden Männer haben in

Alkoholeinfluss als Unfallursache?

Vermutlich unter Alkoholeinfluss stand der 21-jährige Fahrer eines Opels, der am Donnerstagvormittag gegen 6 Uhr alleinbeteiligt einen Verkehrsunfall verursachte. Der junge Mann befuhr mit seinem Pkw die L130 aus Ramshausen kommend in Richtung Sittensen. Kurz vor Sittensen kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum neben der Straße. Durch die Wucht des Aufpralls zog er sich schwere Verletzungen zu. Eigenen Angaben zufolge habe er einem Reh ausweichen wollen. Da

Unfallreiches Wochenende für die Autobahnpolizei

Gleich mehrere schwere Verkehrsunfälle haben die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen am Wochenende beschäftigt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg zu zwei schweren Unfällen. Kurz nach Mitternacht geriet zwischen der Anschlussstelle Sittensen und der Rastanlage Ostetal Süd ein 43-jähriger Fahrer aus Hamburg mit seinem BMW vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn in die Mittelschutzplanke und rutschte  in

Polizei sucht Unfallverursacherin

Bereits am vergangenen Sonntag ereignete sich auf der A 1 ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines VW Transporters hatte beim Fahrstreifenwechsel nicht auf den nachfolgenden Verkehr geachtet, wodurch eine 63-Jährige mit ihrem Pkw ausweichen musste und in die Seitenschutzplanke krachte. Gegen 13.45 Uhr befuhr die etwa 60 Jahre alte Lenkerin des VW T5 in der Gemarkung Regesbostel den zweiten Überholfahrstreifen in Richtung Bremen. Von dort wechselte sie auf die erste Überholfahrspur

Unfallursache "Ablenkung" - Polizei kontrolliert auf Hansalinie

Die Unfallursache "Ablenkung" stand am Montag im Fokus der Autobahnpolizei Sittensen. Die Beamten zogen gleich mehrere Fahrer aus dem Verkehr, die während der Fahrt auf der Hansalinie ihre Smartphones bedient haben. So mussten drei Fahrer von Sattelzügen, die ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, jeweils 125 Euro Kaution zur Sicherung des Bußgeldverfahrens bei den Beamten hinterlegen. Da sich das Telefonieren am Steuer eines Kraftfahrzeugs in den zurückliegenden Jahren zu einer häufig
powered by webEdition CMS