JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Dienstag, 19.10.2021

A1: Dringender Zeugenaufruf nach Autorennen

Nach einem offensichtlichen Autorennen, das sich die Fahrer eines weißen BMW I8 und eines grauen Range Rovers am Sonntagvormittag gegen 10.40 Uhr auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Oyten und dem Parkplatz Glindbusch in Fahrtrichtung Hamburg geliefert haben, suchen die Beamten der Autobahnpolizei dringend nach Zeugen, die den Vorfall gesehen haben oder die durch das Verhalten der Fahrer gefährdet oder behindert worden sind. Nach Aussagen einer Zeugin seien beide Fahrzeuge mit niederländischer

Sprinter gerät in Brand

Während eines Tankvorganges ist aus ungeklärter Ursache am Sonntagabend kurz vor 18 Uhr ein gasbetriebener Mercedes-Sprinter auf der Rastanlage Ostetal-Nord in Brand geraten. Umgehend wurde die Feuerwehren Sittensen, Tiste und Klein Meckelsen zur Einsatzstelle entsandt. Bei deren Eintreffen waren die Flammen schon weitestgehend durch das Tankstellenpersonal mittels Feuerlöscher gelöscht worden. Der Fahrer des Fahrzeugs wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst medizinisch versorgt werden.

Polizei kontrolliert Clankriminalität im Landkreis

Gemeinsam mit ihren behördenübergreifenden Netzwerkpartnern hat die Rotenburger Polizei am Freitag im gesamten Landkreis Rotenburg eine Großkontrolle zur Bekämpfung krimineller Clanstrukturen durchgeführt. Beteiligt waren neben der Polizei Beamte des Zoll, des Landkreises, des Gewerbeaufsichtsamtes und der kommunalen Ordnungsämter. Mit zahlreichen Kontrollteams kontrollierten die zuständigen Ämter während der Öffnungszeiten die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften in Friseursalons,

Trotz Haftbefehl: Mann erscheint freiwillig auf Polizeiwache

Bei einer Verkehrskontrolle haben Beamte der Autobahnpolizei Sittensen am Donnerstagmorgen einem Autofahrer die Weiterfahrt untersagt. Die albanische Fahrerlaubnis des 31-Jährigen hatte seit einiger Zeit ihre Gültigkeit im Bundesgebiet verloren. Von der Polizeiwache durfte der junge Mann bei einem Bekannten anrufen, um sich abholen zu lassen. Kurz darauf erschien der Freund bei der Autobahnpolizei in der Stader Straße. Routinemäßig wurden auch seine Fahrerlaubnis und seine Personalien überprüft.

Pkw kollidiert mit Traktor - 58-Jährige verstirbt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Tarmstedt ist eine 58-jährige Autofahrerin nach Mitteilung der Polizei am Donnerstagabend ums Leben gekommen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet die Frau gegen 21.30 Uhr mit ihrem Opel im Verlauf einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Traktor eines 30-Jährigen. Auf einem angrenzenden Grundstück kam der Pkw zum Stehen. Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Tarmstedt und Westertimke

Gewinnversprechen erkannt

Unbekannte Täter haben am Mittwochvormittag versucht, an das Geld einer 69-jährigen Sittenserin zu kommen. Gegen 11 Uhr meldeten sie sich telefonisch bei der Seniorin. Sie habe bei einem Gewinnspiel 38000 Euro gewonnen. Um an das Geld zu kommen, müsse sie zuvor Online-Bezahlkarten im Wert von 900 Euro kaufen und die Codes übermitteln. Diese Gebühr sei für einen sicheren Transport des Gewinns zu ihr nach Haus fällig. Die 69-Jährige erkannte den Schwindel und legte auf.

Ladendieb klaut Schnaps und flüchtet - Hinweise gesucht

Mit einer prall gefüllten Einkaufstasche mit Alkohol ist ein noch unbekannter Ladendieb am Montagabend aus dem Lidl-Markt an der Stader Straße in Sittensen geflüchtet. Als der Mann das Geschäft ohne zu zahlen gegen 17.30 Uhr verließ, löste die Diebstahlwarnanlage aus. Ein Mitarbeiter konnte sehen, wie er in Richtung Ortsmitte davonlief. Der Flüchtige wird als etwa 1,80 Meter groß und von normaler Statur beschrieben, hatte eine Glatze und war bekleidet mit einem weißen Kapuzenpullover und

A1: Sattelzugfahrer mit über 2,7 Promille am Steuer

Mehrere Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei aus Sittensen und Winsen/Luhe haben am Montagabend die Alkoholfahrt eines 57-jährigen Kraftfahrers in seinem Sattelzug auf der Hansalinie A1 stoppen können. Das Fahrzeug war den Beamten aus Sittensen kurz vor 19 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Sittensen aufgefallen. Der Fahrer war sehr langsam und in Schlangenlinien unterwegs. Auf das Anhaltesignal des Streifenwagens kurz vor der Rastanlage Ostetal reagierte er

Betrügerische Gewinnbenachrichtigung

Eine 69-jährige Frau aus Sittensen hat nach Mitteilung der Polizei am Donnerstagnachmittag eine verlockende Gewinnbenachrichtigung erhalten. Gegen 14 Uhr klingelte bei ihr unerwartet das Telefon. Ein Mann teilte ihr mit, dass sie eine hohe Geldsumme gewonnen habe. Um die Summe überbringen zu können, müsse sie zuvor neunhundert Euro für den Sicherheitstransport vorschießen. Die Frau wurde misstrauisch, beendete das Gespräch und verständigte die örtliche Polizei und erstattete Strafanzeige.

Wieder Diebstähle von Ortsschildern

Unbekannte Täter sind nach Mitteilung der Polizei derzeit dabei, ihre Sammlung von gestohlenen Ortsschildern aus dem Raum Sittensen aufzustocken. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes montierten sie zwei weitere Tafeln ab. In Freetz entwendeten die Diebe in der Dorfstraße das Ortsschild. Im gleichen Zeitraum schraubten sie in der Bahnhofstraße in Kalbe das Ortsschild Kalbe aus dem Rahmen. In den Wochen zuvor hatten vermutlich die gleichen Täter die Ortschilder Lengenbostel, Sittensen und Tiste

Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter sind am Dienstag in ein Wohnhaus an der Dorfstraße in Kalbe eingedrungen. Wie sie in das Objekt gelangen konnten, steht nach Mitteilung der Polizei noch nicht fest. In der Küche fanden sie einen Umschlag mit Bargeld und ein Portemonnaie, aus dem sie ebenfalls das Bargeld entnahmen. Die Polizei spricht von einem Schaden von etwa eintausend Euro.

Diebesgut gefunden: Geschädigte sollen sich melden

Im Rahmen intensiver Ermittlungen gegen eine Bande gewerbsmäßiger Fahrraddiebe hat die Bremervörder Polizei eine große Menge möglichen Diebesguts sichergestellt. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen zweier 26 und 55 Jahre alter Männer wurden unter anderem 17 Fahrräder, zwei Fahrradrahmen, zwei Fahrradanhänger, Werkzeuge und ein Flachbildschirmfernseher entdeckt. Nun bitten die Ermittler mögliche Geschädigte, die ihr Eigentum wiedererkennen, sich unter Telefon 04761/9945-0 bei der Bremervörder

Frauen stehlen Silonetz

Ein Jäger hat am Samstagabend in der Feldmark zwischen Groß Meckelsen und Hamersen beobachtet, wie zwei junge Frauen auf einem Feld ein Silonetz gestohlen haben. Anschließend sah er, wie sie das Netz in das Auto einer hinzugekommenen Frau luden. Der Mann stellte alle zur Rede und informierte den ihm bekannten, geschädigten Landwirt. Beamte der Zevener Polizei klärten dann den Sachverhalt vor Ort auf. Demnach wollten die Frauen das Silonetz für eine Vogelvoliere verwenden. Auf den Diebstahl

Zeugin meldet betrunkenen Radfahrer

Eine besorgte Verkehrsteilnehmerin hat am Sonntagabend der Polizei Sittensen von einem offensichtlich betrunkenen Radfahrer berichtet. Demnach sei der Mann gegen 21.40 Uhr bereits mehrfach in der Nähe einer Tankstelle an der StaderStraße gestürzt. Er könne sich dabei durchaus verletzt haben. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen kümmerte sich darum und traf auf einen 56-jährigen Mann, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand: knapp 2,5 Promille. Auf der Polizeiwache musste

Schwerpunktkontrolle "focus on the road"

Mit neuer, technischer Ausstattung haben die Beamten und Beamtinnen der Autopolizei Sittensen in den zurückliegenden Tagen einen genauen Blick in die Fahrerkabinen des Schwerlastverkehrs auf der Hansalinie A1 geworfen. Im Rahmen der Schwerpunktkontrollen zur Unfallursache "Ablenkung" setzten sie bei der Dokumentation von Handy-Verstößen sogenannte Action-Cams ein. Unfälle am Stauende, nicht selten verursacht durch den Blick auf das Smartphone, stellen seit geraumer Zeit ein Problem auf der Autobahn

Neuer Trick von Online-Betrügern

Mit einem scheinbar offiziellen Schreiben seiner Bank haben unbekannte Betrüger in den zurückliegenden Tagen einen 30-Jährigen aus dem Südkreis hereingelegt. Darin wurde er auf die sogenannte SecureGo-App aufmerksam gemacht und erhielt außerdem einen Freischaltcode für das Programm. Dann meldete sich telefonisch ein falscher Bankmitarbeiter und forderte den Mann auf, die App freizuschalten. Die Installation misslang jedoch. Am nächsten Tag folgte das böse Erwachen. Über Nacht hatten
powered by webEdition CMS