JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 06.08.2021

Niederdeutsche Bühne: Hendrik Ehlen neuer Vorsitzender

Der Vorstand der Abteilung Niederdeutsche Bühne im VfL Sittensen hat sich neu formiert, nachdem der bisherige Leiter, Gerhard Brunkhorst, im letzten Jahr plötzlich verstorben war. Den Vorsitz hat jetzt Hendrik Ehlen übernommen, sein Stellvertreter ist Carsten Köhn, weitere Mitglieder sind Anke Jürs, Friederike Lohmann und Eike Gerken. Die Jahreshauptversammlung fand im vereinseigenen Theaterhaus auf der Waldbühne Königshof statt. Dabei kamen auch die bevorstehende Theatersaison sowie die

Gelungene Aktionen zum Ende des Kindergartenjahres

Aufgrund der Coronapandemie und den damit einhergehenden Hygieneauflagen musste in der Sittenser Kindertagesstätte Westerberg in diesem Jahr ein gemeinsames Abschlussfest mit den Eltern ausfallen, da diese die Einrichtung nicht betreten dürfen. Daher hatte sich das Team eine gruppenübergreifende Aktion überlegt, inspiriert von der Kita Bunte Wiese in Klein Meckelsen. Insofern wurde der Eiswagen von "Sonias Eiscafe" gebeten, in den Kindergarten zu kommen, damit sich jedes Kind eine Kugel Eis

Neue Auszubildende beim Landkreis

Neun junge Leute haben am 1. August ihre Ausbildung oder ihr Studium beim Landkreis Rotenburg/Wümme begonnen. Drei Kreisinspektor-Anwärter, fünf Auszubildende zur/zum Verwaltungsfachangestellten und ein Auszubildender zum Straßenwärter ergänzen das Team der Auszubildenden und Studierenden. Nach drei Einführungstagen beginnt für nun der Einsatz in den Praxis- und Theoriephasen. Der Landkreis sucht derzeit für den Einstellungsjahrgang 2022 Auszubildende und duale Studierende. Näheres dazu

100 000. Impfung durchgeführt

Im Impfzentrum in Zeven wurde heute um 10.55 Uhr die 100 000. Impfung durchgeführt. Dabei bekam Silke Sondermann von Maike Tietjen ihre Spritze. Geimpft wurde seit dem 1. Januar dieses Jahres im Zevener Impfzentrum, bei verschiedensten Einrichtungen vor Ort und bei unzähligen dezentralen Impfterminen in Sporthallen oder Gemeindehäusern sowie bei einem Drive-In-Impfen. Seit der letzten Woche ist zusätzlich noch der Impfbus im Einsatz, mit dem das Impfzentrum verschiedene Stationen im Landkreisgebiet

Genesenennachweis nur mit positivem PCR-Test

Immer wieder wollen nach Mitteilung des Landkreises Rotenburg/Wümme Menschen vom Gesundheitsamt einen Genesenennachweis ausgestellt bekommen. Mit diesem Nachweis erhalten genesene Personen diverse Erleichterungen und Ausnahmen und werden damit vollständig geimpften Personen gleichgestellt. So ein Ausweis kann aber nur nach einer durch einen PCR-Test nachgewiesenen Erkrankung ausgestellt werden. Ein Antikörpertest allein reicht dafür nicht aus. Die gesetzliche Grundlage dafür liefert die am

Vier neue Corona-Fälle

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern vier neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4057 Fälle gezählt, 3940 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 20 infizierte Personen, 97 sind verstorben. Es sind 2038 Männer (+4) und 2019 Frauen betroffen, rund 35 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei neun Neuinfektionen in Bezug auf 100.000 Einwohner. (Stand: 05.08.2021, 3.14 Uhr) Verwaltungseinheiten

Kräutergarten: Arbeiten haben begonnen

Der Gewürz- und Heilkräutergarten, den der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Sittensen auf einer 400 Quadratmeter großen Fläche hinter dem Schafstall auf dem Heimathausgelände anlegen will, nimmt Gestalt an. Denn: Der offizielle „Spatenstich" hat jetzt stattgefunden. Im ersten Stepp geht es darum, die Flächen für Hochbeete und Sitzplätze zu erstellen sowie die Wege auszukoffern. Die entsprechenden Arbeiten führt ein Jungunternehmer aus der Börde Sittensen aus. Die ersten Planungen wurden

Jörg Schiewe als Vorsitzender bestätigt

Um die aktuellen Corona-Regelungen einzuhalten und das Ansteckungsrisiko zu minimieren, wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS Tiste unter freiem Himmel durchgeführt. Eins blieb jedoch wie in den Jahren zuvor: Nach den üblichen Formalien wurde zuerst den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht, darauf folgten die Ehrungen für langjährige Vereinstreue. Bei der Wahl des ersten Vorsitzenden waren sich die anwesenden Vereinsmitglieder einig und schenkten erneut Jörg Schiewe,

Zweitimpfungen: Termine werden verlegt

Im Impfzentrum finden am 9. und am 13. August keine Zweitimpfungen statt, die Termine werden verlegt. Die betroffenen Personen wurden vom Impfzentrum per Mail oder Telefon informiert. Wer an diesem Tag einen Impftermin hat und noch keine Benachrichtigung erhalten hat, möge sich beim Impftelefon des Impfzentrum unter 04281/711-7960 melden. Impfungen ohne Termin BioNTech - Impfzentrum Zeven (August)Im Impfzentrum in Zeven wird am 5., 11. und 12. August ohne vorherige Terminvereinbarung geimpft. In

Sieben neue Corona-Fälle - Inzidenzwert steigt auf acht

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern sieben neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4053 Fälle gezählt, 3940 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 16 infizierte Personen, 97 sind verstorben. Es sind 2034 Männer (+4) und 2019 Frauen (+3) betroffen, rund 27 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei acht Neuinfektionen in Bezug auf 100.000 Einwohner. (Stand: 04.08.2021, 3.14 Uhr) Verwaltungseinheiten

Nisthilfe für Wildbienen auf dem Friedhof

Manfred Radtke, Vorsitzender der Kreisgruppe Rotenburg des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), hat auch die Gemeinde Klein Meckelsen, mit Bürgermeister Hermann Meyer an der Spitze, motivieren können, sich für den Schutz von Wildbienen einzusetzen. Als ideales Terrain für Nisthilfen bietet sich der Friedhof an: Es gibt hier ausgedehnte Grünflächen, das Nahrungsangebot ist vielfältig, und es ist meistens still auf dem Gelände. Die kleinen Tierchen mit der großen Wirkung brauchen

Punkt-Sieben-Gottesdienst vor der Kirche

Auf dem Rasen vor der Kirche soll Corona bedingt wieder der nächste Punkt-Sieben-Gottesdienst am Freitag, 6. August, 19 Uhr, stattfinden - sofern es regnet in der Kirche. Die aktuell gültigen Regeln und Verordnungen für Gottesdienste werden eingehalten. Die Stühle sind mit ausreichend Abstand draußen vor der Kirche aufgebaut. Das Punkt-Sieben-Team bittet darum, gegebenenfalls eine Decke mitzubringen. Falls der Gottesdienst wetterbedingt in der Kirche stattfinden sollte, ist auch dort für genügend

TSC: Vorstand im Amt bestätigt

Die ursprünglich für März geplante Mitgliederversammlung des TSC Grün-Gold Sittensen konnte jetzt im Juli nachgeholt werden. 30 stimmberechtigte Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Ein Teil des Vorstandes stand zur Wahl an und wurde von den anwesenden Mitgliedern bestätigt. Demnach setzten sich die Posten wie folgt zusammen: Jürgen Kiel, erster Vorsitzender, Frank Razka, zweiter Vorsitzender, Marie-Louise Andresen, Kassenwartin, Frauke Westendorf, Schriftführerin, Volker Haufler, Sportwart,

Drei neue Corona-Fälle

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern drei neue Corona-Fälle. Insgesamt werden 4046 Fälle gezählt, 3940 sind wieder genesen. Aktuell gibt es neun infizierte Personen, 97 sind verstorben. Es sind 2030 Männer (+2) und 2016 Frauen (+1) betroffen, rund 20 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die heutige vom Robert-Koch-Institut ermittelte „7-Tage-Inzidenz" für den Landkreis liegt bei vier Neuinfektionen in Bezug auf 100.000 Einwohner. (Stand: 03.08.2021, 3.15 Uhr) Verwaltungseinheiten

Neuer Name: „LEADER-Region Börde-Oste-Wörpe"

Die Zusammenarbeit der Samtgemeinden Selsingen, Sittensen, Tarmstedt und Zeven (ohne Gyhum) in der bisherigen Region Börde Oste-Wörpe soll auch in der neuen EU-Förderperiode fortgesetzt werden. „Das ist ein guter und wichtiger Zusammenschluss", ließ Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller im Rahmen der jüngsten Samtgemeinderatssitzung wissen. Mit der Fortführung ist indes eine neue Namensgebung verbunden. Künftig läuft diese interkommunale Zusammenarbeit unter der Bezeichnung „LEADER-Region

Neuer Werkzeugwagen für die Feuerwehr

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Sittensen freuen sich über einen neuen Werkzeugwagen. Die Anschaffung wurde ermöglicht durch eine Spende von Diedrich Höyns vom örtlichen Kfz-Meisterbetrieb „Auto-Elektrik Höyns". Der alte Werkzeugwagen war schon in die Jahre gekommen und nicht mehr vollständig. Um kleinere Wartungsarbeiten an Gerätschaften und Fahrzeugen durchführen zu können, ist jedoch gutes Werkzeug wichtig. „Ich freue mich, dass ich der Feuerwehr etwas Sinnvolles zur Verfügung
powered by webEdition CMS