JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 06.04.2020

Corona: Party beendet - Autowaschanlagen bleiben geschlossen

In der Nacht zum Samstag hat die Rotenburger Polizei in der Straße Wohlsberg in Fintel eine Corona-Party junger Leute aufgelöst. Zeugen hatte die Polizei darüber informiert und gebeten, die Feier zu beenden. In einem zu einer Partyscheune umgebauten Holzschuppen trafen die Beamten auf sieben Personen im Alter zwischen 17 und 21 Jahren. Sie saßen bei Musik und alkoholischen Getränken in dem geheizten Schuppen zusammen und feierten. Die Polizei beendete die Party sofort und leitete gegen alle

Fünf neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg gibt es nach Mitteilung der Kreisverwaltung fünf neue Corona-Fälle, bisher wurden damit insgesamt 72 gezählt, 25 davon sind mittlerweile wieder genesen, eine Person ist verstorben. Das Alter der Betroffenen: zwei Personen zwischen zehn bis 19 Jahren, 13 zwischen 20 bis 29 Jahren, acht zwischen 30 bis 39 Jahren, neun zwischen 40 bis 49 Jahren, 25 zwischen 50 bis 59 Jahren, sechs zwischen 60 bis 69 Jahren, vier Personen zwischen 70 bis 79 Jahren, drei Erkrankte zwischen 80

Kirchenorgel: Klangfarben jetzt lebendiger

Knapp zehn Monate lang war die Sittenser Kirchenorgel verstummt. Denn: Die „Königin der Instrumente" musste generalüberholt werden. Schmutz und mechanische Abnutzungen hatten den Klang des 1959 vom Göttinger Orgelbauer Paul Ott erbauten Instrumentes deutlich beeinträchtigt. Die notwendigen Arbeiten wurden von Ende Mai letzten Jahres bitte Mitte März von Orgelbaumeister Harm Dieder Kirschner und seinen Mitarbeitern aus Ostfriesland ausgeführt. Die Orgel wurde bis auf das Gehäuse, das einen

Virtuelle Sportkurse

Der SV Hamersen bietet ab sofort alle Sportkurse virtuell an - vom Wohnzimmer ins Wohnzimmer. Eine Einheit dauert jeweils 45 Minuten und wird von Übungsleiterin Johanna Rathjen geleitet. Im Programm sind „Stepaerobic", „Rückenfit", „Pilates" und „Bodywork". Die Kurszeiten und die Meeting-ID gibt es direkt bei Johanna Rathjen über WhatsApp: 01577-3716791.

Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg gibt es nach Mitteilung der Kreisverwaltung einen neuen Corona-Fall, bisher wurden damit insgesamt 67 gezählt, 25 davon sind mittlerweile wieder genesen, eine Person ist verstorben. Das Alter der Betroffenen: zwei Personen zwischen zehn bis 19 Jahren, 13 zwischen 20 bis 29 Jahren, acht zwischen 30 bis 39 Jahren, neun zwischen 40 bis 49 Jahren, 22 zwischen 50 bis 59 Jahren, fünf zwischen 60 bis 69 Jahren, vier Personen zwischen 70 bis 79 Jahren, drei Erkrankte zwischen 80

Beim Ostergottesdienst "dabei sein"

Die Kirchengemeinde Sittensen plant zu Ostern ein kleine Aktion. Wer will, darf virtuell im Gottesdienst dabei sein. Dazu einfach eine Mail mit Namen (Vorname und/oder Nachname) per Email an Osterkirche2020sittensen@web.de senden. Die Namen werden auf Karten geschrieben und sind während des Gottesdienstes, der über Youtube übertragen wird, in den Bänken verteilt zu sehen. „Es ist ein bisschen verrückt, aber eine schöne Geste", so Pastor Andreas Hannemann, der sich sehr über die Idee freut.

DLRG-Ortsgruppe sucht neue Mitglieder

Die Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe fand noch vor den Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie statt. Der zweite Vorsitzende, Arne Trumann, durfte neben Gästen aus anderen Ortsverbänden 15 stimmberechtigte Mitglieder begrüßen. Die erste Vorsitzende fehlte krankheitsbedingt. Aktuell gehören der Ortsgruppe 145 Mitglieder an. Es herrschte Konsens, dass langfristig neue Mitglieder gewonnen werden müssen, insbesondere soll mehr in der Öffentlichkeit kommuniziert werden, welche ansprechenden

600 Strohballen abgebrannt

Heute Morgen ist es am Dorfrand von Süderwalsede zum Brand von drei Strohmieten gekommen, in denen rund 600 Rundballen gelagert waren. Die Feuerwehren aus Bothel, Kirchlinteln, Kirch- und Süderwalsede wurden alarmiert, um den Großbrand am Waldrand zu löschen. Aufgrund der enormen Hitzestrahlung brannten bereits landwirtschaftliche Geräte. Die Feuerwehren versuchten zunächst, ein weiteres Ausbreiten des Feuers zu verhindern und begannen mit der Waldbrandbekämpfung. Die schlechte Wasserversorgung

Drei neue Corona-Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg gibt es nach Mitteilung der Kreisverwaltung drei neue Corona-Fälle, bisher wurden damit insgesamt 66 gezählt, 25 davon sind mittlerweile wieder genesen, eine Person ist verstorben. Das Alter der Betroffenen: zwei Personen zwischen zehn bis 19 Jahren, zwölf zwischen 20 bis 29 Jahren, acht zwischen 30 bis 39 Jahren, neun zwischen 40 bis 49 Jahren, 22 zwischen 50 bis 59 Jahren, fünf zwischen 60 bis 69 Jahren, vier Personen zwischen 70 bis 79 Jahren, drei Erkrankte zwischen

Polizei kontrolliert Corona-Allgemeinverfügung

Die Polizei im Landkreis Rotenburg kontrolliert während ihrer Streifenfahrten nach wie vor die Einhaltung der Bestimmungen der Allgemeinverfügung zum Schutz gegen das Coronavirus. Die Beamten bekommen aber auch Hinweise aus der Bevölkerung. In Bremervörde standen am Mittwochabend vier Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren auf dem Gehweg vor der Sparkasse an der Neuen Straße längere Zeit zu dicht beisammen. Eine Streifenbesatzung ließ sich ihre Personalien geben und leitete Verfahren nach

Bürgertelefon von Montag bis Freitag erreichbar

Das Bürgertelefon des Landkreises Rotenburg wurde vor zwei Wochen eingerichtet, um Anfragen zum Thema Corona zu beantworten. Bisher gingen rund 430 Anrufe ein. Darunter waren viele Fragen zu Gesundheit und Ladenschließungen, aber auch zur Allgemeinverfügung soziale Kontakte. Fragen wie „Kann ich noch umziehen? Darf ich meine Verwandten im Nachbarort besuchen? Darf ich noch bei meinem Freund übernachten? Kann ich noch in einer Fahrgemeinschaft zur Arbeit fahren?" gingen ein. Gerne beantworten

Corona-Krise: Förderung für Unternehmen

Der Wirtschaftsförderer der Samtgemeinde Sittensen, Niklas Tessmann, weist darauf hin, dass Niedersachsen eines der ersten Länder sei, das Teilmittel der 50 Milliarden Euro Bundes-Soforthilfen für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte bereitstelle. Seit dem 31. März können Anträge auf Soforthilfe gestellt werden. Antragsberechtigt sind Soloselbständige, Angehörige der Freien Berufe und kleine Unternehmen (inklusive Landwirte) mit bis zu zehn Beschäftigten (Vollzeit),
powered by webEdition CMS