JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Mittwoch, 21.04.2021

Probesitzen im neuen Storchennest

Das freut alle Beteiligten: Im just neu errichteten Storchennest am alten Regenrückhaltebecken im Wiesengrund in Tiste haben die ersten Störche heute Morgen ein erstes Probesitzen unternommen. Und haben sich augenscheinlich wohlgefühlt, wie aufmerksame Beobachter festgestellt haben. Damit hat sich der Einsatz des freiwilligen "Bauteams" gelohnt, denn deren Hoffnung ist es, dass der Nistplatz auch gut angenommen wird. (hm)

Dr. Cornelia Schnittger übernimmt Leitung der Geriatrie

Das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg baut sein medizinisches Spektrum weiter aus: Zum 1. April hat Dr. med. Cornelia Schnittger die Leitung der neu strukturierten Klinik für Geriatrie übernommen. Damit tritt die Chefärztin die Nachfolge von Hans Hackbarth an, der im März in den Ruhestand gewechselt ist. Da der demografische Wandel fortschreitet, die Menschen immer älter werden und ihr Anteil in der Bevölkerung wächst, steigt der Bedarf an einer entsprechenden medizinischen und pflegerischen

Online-Sprechstunde des KSB

Der Kreis-Sport-Bund Rotenburg (Wümme) möchte im Rahmen einer Online-Sprechstunde mit den Mitgliedsvereinen in einen Gedankenaustausch treten. Denn: Durch die Covid-19-Pandemie sind bis auf den Individualsport weiterhin keine Präsenz-Aktivitäten mit mehreren Personen möglich. Diese erste Online-Sprechstunde wird am Donnerstag, 15. April, von 19.30 bis circa 21 Uhr über das Online-Format Zoom-Meeting durchgeführt, die Moderation übernehmen Bernd Meyer, Vorstandsmitglied für Vereinsentwicklung

Kartierung von Flächen

Um den naturschutzfachrechtlichen Zustand von Flächen zu kontrollieren und zu erfassen, führen nach Mitteilung der Kreisverwaltung in nächster Zeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises sowie deren Beauftragte im Kreisgebiet Kartierungen durch.

14 neue Fälle im Landkreis

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 14 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3076 Fälle gezählt, 2754 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 242 infizierte Personen, elf befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1536 Männer (+8) und 1540 (+6) Frauen betroffen, rund 458 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 65,6 Neuinfektionen in Bezug

Freilichttheater Königshof: Starttermin verschoben

Für die Akteure der Niederdeutschen Bühne des VfL Sittensen hätte üblicherweise im April allmählich das Theatertreiben auf der Waldbühne Königshof begonnen: zwei- bis dreimal die Woche Proben, zuerst ein gemeinsames Lesen mit allen Darstellern, danach auf der Bühne. Doch auch in diesem Jahr ist wieder alles anders. Aufgrund der Corona-Pandemie können sich die Mitspieler nicht zum Üben treffen. „Ob und wann dies wieder möglich ist, steht noch in den Sternen", bedauert Pressesprecher

DRK sagt Veranstaltungen ab

Die aktuelle Entwicklung in der Corona-Pandemie zwingt den Vorstand des Sittenser Ortsverbandes des Roten Kreuzes zum Handeln. So ist das gemeinsame Frühstück am 13. April im Heimathaus abgesagt worden. Auch die Jahreshauptversammlung am 4. Mai findet nicht statt und wird in den Herbst verschoben. Ebenso fällt der gemeinsame Tagesausflug mit dem Sozialverband am 7. Mai mit Spargelessen und Schifffahrt auf der Weser aus. Auf der Homepage unter www.drk-sittensen.de und in der örtlichen Presse

32 neue Corona-Fälle im Landkreis - Impfstart für Personen über 70 Jahre

Im Landkreis Rotenburg/Wümme gibt es seit gestern 32 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden damit 3062 Fälle gezählt, 2721 sind wieder genesen. Aktuell gibt es 261 infizierte Personen, elf befinden sich in stationärer Behandlung, 80 sind verstorben. Es sind 1528 Männer (+18) und 1534 (+14) Frauen betroffen, rund 458 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die so genannte „7-Tage-Inzidenz" liegt nach Mitteilung der Kreisverwaltung für das gesamte Kreisgebiet bei 61,1 Neuinfektionen in

Impftermine für Personen über 70 Jahren

Da nach Mitteilung der Kreisverwaltung weitere Terminslots auf dem Impfportal des Landes Niedersachsen nicht mit Buchungen belegt werden können, finden am kommenden Freitag, 16. April, in Oerel und Wittorf dezentrale Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca für impfberechtigte Personen der Priorität 1 und 2 statt, die 70 Jahre oder älter sind. Für die gleiche Zielgruppe werden Termine für Samstag, 17. April, im Impfzentrum vergeben. Termine für alle drei Orte können online www.lk-row.de/anmeldungimpfencorona

Unfall mit Sommerreifen - Polizei empfiehlt mit Wechsel noch zu warten

Glück im Unglück hatte am frühen Donnerstagmorgen ein 42-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 in Fahrtrichtung Bremen. Der Mann war gegen 5 Uhr früh nach eigenen Angaben zwischen den Anschlussstellen Heidenau und Sittensen trotz winterlicher Straßenverhältnisse mit etwa 160 Stundenkilometern unterwegs. Hinzu kam, dass er an seinem Wagen schon die Sommerreifen aufgezogen hatte. Auf Schneematsch geriet der Peugeot auf der mittleren der drei Fahrstreifen ins Rutschen

Dankeschön an Pflegeeinrichtung

Der SPD-Ortsverein der Börde Sittensen hat zu Ostern die Idee des SPD-Unterbezirkes Rotenburg umgesetzt, Alten- und Pflegeheime im Landkreis zu besuchen. Ziel der Aktion ist es, den Bewohnern und Bewohnerinnen sowie den Pflegekräften Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen, da sie gerade in dieser schwierigen Zeit der Pandemie viel Kraft aufbringen müssen. Insofern stattete eine kleine Abordnung des Ortsvereins dem Wohn- und Pflegezentrum Up'n Kamp in Sittensen einen kurzen Besuch ab und überreichte

Neu am Diakonieklinikum: „Onkologisches Zentrum“

Eine Krebserkrankung betrifft den ganzen Menschen und nicht nur ein Organ. Darum ist das Zusammenwirken aller medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Professionen gerade bei Krebspatienten so wichtig. Damit die vielfältige Expertise und das besondere Miteinander der Disziplinen deutlich werden, hat sich das Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg darum bemüht, seit dem 1. Januar 2021 im Niedersächsischen Krankenhausfachplan als „Onkologisches Zentrum" geführt zu werden. „Wir stellen
powered by webEdition CMS