JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 14.12.2018

Neue Poloshirts für Ippenser Zweitherren

Die 2. Herrenmannschaft des SV Ippensen freut sich über neue Poloshirts, die von der Firma A1-Taxi der Mannschaft von Matthias Klindworth zur Verfügung gestellt wurden. Angela Lottermoser und Thomas Rehmet erhielten als Dankeschön einen Präsentkorb von Co-Trainer Hagen Papst. Team und Verein bedanken sich für die Unterstützung und hoffen auf eine erfolgreiche Rückrunde in der 3. Kreisklasse mit der neuen Ausstattung.

SV Ippensen: Reserve in neuen Trikots

Die 2. Herrenmannschaft des SV Ippensen freut sich über einen neuen Trikotsatz, der erneut von der Firma Reetdachdeckerei Heiko Ehlert aus Vierden zur Verfügung gestellt wurde. Sie  hat die Mannschaft von Trainer Matthias Klindworth (Zweiter von rechts) bereits mehrfach mit Trikots ausgestattet. Geschäftsführer Heiko Ehlert (Rechts) erhielt als Dank eine kleine Aufmerksamkeit von Spieler und SVI-Fussballobmann Matthias Kaiser (Zweiter von rechts). Mannschaft und Verein bedankten sich für

Ehrung für Hagen Papst

Jedes Jahr zeichnet der niedersächsische Fussballverband im Landkreis Rotenburg Menschen für ihr besonderes, ehrenamtliches Engagement aus. Dieses Jahr wurde Hagen Papst für seinen langjährigen Einsatz beim SV Ippensen zum DFB-Ehrenamtspreisträger ernannt. Dafür wurde ihm von Joachim Riegel (links) vom NFV Kreis Rotenburg eine Ehrenamtsurkunde und ein Präsent überreicht. Der 23-Jährige ist bereits seit 2003 Mitglied beim SV Ippensen und seit drei Jahren ehrenamtlich im Verein tätig. Durch

Rumpfmuskulatur stärken

Ab dem 28. November gibt es beim VfL Sittensen mittwochs von 19 bis 20 Uhr in der gelben Halle der Turnhalle bei der Grundschule ein neues Langzeit-Angebot mit Claudia Hildebrandt. Es dient überwiegend zur Kräftigung und Dehnung der Rumpfmuskulatur. Jeder arbeitet für sich in seinem Tempo, Können und an seinen Zielen. Somit sind alle Interessierten angesprochen. Sie können auch auf dem Stuhl beginnen. Ob nach Krankheit, Verletzungen oder um sich auf seinem Level in seiner Sportdisziplin weiter

Andreas Meinke geehrt

Wer ein Ehrenamt ausübt, tut anderen Gutes: Dieses Lob gebührt unzähligen Menschen, die sich um eine Sache verdient gemacht haben. Für die DFB-Ehrenamtsaktion 2018 im Kreisfußballverband Rotenburg wurde vom SV Hamersen Andreas „Scooby" Meinke benannt, da er wegen seiner "vorbildlichen, ehrenamtlichen Tätigkeit" zur Förderung des Fußballsports und Vereinslebens beiträgt. Vom Marketing- und Presseausschussbeauftragten des Kreisfußballverbands Rotenburg, Joachim Riegel, wurde er jetzt mit

Neue Trainingsanzüge und Fußbälle für U15

Der U15 des VfL Sittensen hat Thomas Kannenberg, Geschäftsführer der F.D.S.Deutschland aus Sittensen, einen druckfrischen Satz Trainingsanzüge übergeben. Die Mannschaft um Jonas Rathjen hatte sich schon längere Zeit gewünscht, einheitlich bekleidet bei den Turnieren auf den Plätzen anzutreten. Bislang gestaltete sich jedoch die Realisierung wegen der hohen Anschaffungskosten eher schwierig. Als Rathjen während eines Spieles den Unternehmer persönlich ansprach, war für diesen  die

Kreissportbünde: Mittendrin in der Gesellschaft

"Welche Rollen füllen wir aus und worin bestehen unsere Kernaufgaben?" Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Kreissportbünde Osterholz, Rotenburg und Verden auf ihrer gemeinsamen Klausurtagung im Grasberger Hof. Mehr Service für die Vereine, ein stärkerer Fokus auf junge Menschen und Vorstände fit für die Zukunft machen, standen am Ende als Ziele fest. Im Anschluss präsentierten zunächst die Vertreter/innen der Handlungsfelder ihre Aktivitäten seit dem letzten Zusammentreffen. Neben

VfL: U10 bekommt Windbreaker

Pünktlich zum Start in den Winter erhält die U10 des VfL Sittensen neue Windbreaker. Gesponsert wurden die Jacken von der Firma Alga Nutzfahrzeug- und Baumaschinen GmbH & Co. KG aus Sittensen. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich die Mannschaft bei Mitarbeiterin Insa Klindworth. Die Bördekicker haben Ende Oktober ihre Rasensaison mit dem ersten Platz in der E-Junioren Qualirunde Süd I beendet. In acht Spielen, mit einem Torverhältnis von 70:11, 22 Punkten und nur einem Unentschieden gegen

Tag des Kinderturnens voller Erfolg

Auch der VfL Sittensen hat sich am Tag des Kinderturnens des Deutschen Turnerbundes (DTB) beteiligt. Zwei Stunden lang wimmelte es nur so von turnfreudigen Kindern in den Sporthallen der Grundschule in Sittensen. Zahlreiche Helfer der Turnabteilung hatten einen Parcours aufgebaut, den es zu durchlaufen galt. Die drei- bis siebenjährigen Kinder absolvierten an zwölf Stationen einen bunten Mix aus Bewegungsaufgaben und bekamen für jede gemeisterte Übung einen Stempel in ihren Laufzettel. Wer am

VfL: Geschäftsstelle wird aufgestockt - Projekt Sportpark in Planung

Der VfL Sittensen stellt sich für die Zukunft auf. Rund 2500 Mitglieder zählt der Sportverein. Die Aufgaben haben sich verändert, immer mehr Auflagen müssen erfüllt werden. Die zunehmende Digitalisierung hat ebenso Einzug gehalten. „Die Führungsstruktur in einem Verein unserer Größenordnung ist erneuerungsbedürftig. Allein im Ehrenamt können die Herausforderungen nicht mehr bewältigt werden", verdeutlichte Vorsitzender Dieter Höper bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am

Handballer suchen Verstärkung

Die Handball-Abteilung des VfL Sittensen sucht Verstärkung - in jeder Gruppe, sei es bei den Herren, Damen, der Jugend oder den Minis. Wer Lust hat, Handball zu spielen, darf gern einfach einmal zum Training in der Sporthalle bei  der KGS in Sittensen kommen. Die Trainingszeiten sind der Homepage unter www.handball-sittensen.de zu entnehmen.

VfL: Vereinsführung anpassen

Wichtige Veränderungen sind beim VfL Sittensen geplant: Aus der Vorstandsebene sind Vorschläge gekommen, die Vereinsführung den Erfordernissen eines modernen Großvereins anzupassen. Hintergrund dieser umfassenden Organisationsentwicklungsmaßnahme ist nach Mitteilung des Sportvereins die Tatsache, dass ein Sportverein mit 2500 Mitgliedern in 16 verschiedenen Abteilungen heutzutage nicht mehr allein ehrenamtlich bewältigt werden könne. Dazu liegen Vorschläge auf dem Tisch, die in einer außerordentlichen
powered by webEdition CMS