JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Freitag, 14.12.2018

Termine / 12.10.2018 11:09 Uhr

Wohnen im ländlichen Raum: Ideenwerkstatt im Gemeindehaus

Der sogenannte „ländliche Raum", zu dem auch die Börde Sittensen gezählt wird, ist in vielerlei Hinsicht im Wandel begriffen. Den gilt es immer wieder zu gestalten. So entstand die Idee in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sittensen, angeregt durch Gemeindemitglied Thomas Liebscher, das Thema "Wohnen im ländlichen Raum für alle Generationen" gestalten zu wollen und ins Gespräch zu bringen. Die Diakone Jochen Gessner und Pastor Andreas Hannemann haben den Ball aufgenommen. Alle Bürgerinnen und Bürger der Börde und gerne auch darüber hinaus sind nun am Freitag, 26. Oktober, 19.30 Uhr, zu einer Ideenwerkstatt im Gemeindehaus in der Scheeßeler Straße eingeladen. Damit wollen die Initiatoren "den Wünschen unserer Einwohnerinnen und Einwohner in Bezug auf ihr Wohnen" nachspüren. Peter Meißner, Leiter der Initiative Gemeinwesendiakonie im Haus Kirchlicher Dienste Hannover, wird den Abend mit den kleinen „Stammtischgesprächen" begleiten und Raum geben für die Ideen und Wünsche aus der Runde. Ziel dieser Ideenwerkstatt, die immer ergebnisoffen sei, ist es, herauszufinden, ob die Zeit für ein Projekt in der Börde reif ist, in dem die unterschiedlichen Wohnbedürfnisse bedacht werden. Die Initiatoren hoffen und wünschen sich, dass sich in der Börde ein Modell entwickeln möge, das Strahlkraft gewinnt und in bestehenden Wohneinheiten, Neubauten, Straßenzügen oder gar ganzen Modelldörfern Gestalt nehmen kann. Wichtig ist ihnen, dass alle Generationen ihre unterschiedlichen Wünsche und Ideen zum Wohnen im ländlichen Raum einbringen können. Die Veranstalter hoffen auf rege Beteiligung aus der Bevölkerung.

powered by webEdition CMS