JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

Kurios: Kennzeichen nicht gestohlen, sondern verdreckt

Anfang der Woche erschien ein 22-jähriger Student aus der Samtgemeinde Selsingen bei der Zevener Polizei, um den Diebstahl seines Autokennzeichens anzuzeigen. Unbekannte Diebe hätten es auf dem Parkplatz am Studentenwohnheim in einer Stadt in Südniedersachsen abgeschraubt. Ungewöhnlicherweise sei nur das vordere verschwunden. Der aufnehmende Polizist ging mit dem jungen Mann nach draußen, um das Auto zu inspizieren. Nach genauerem Hinschauen nahm der Beamte einen Lappen und wischte den Dreck beiseite. Siehe da: Das Kennzeichen erblickte das Licht der Welt.

Mit einem Augenzwinkern wurde dem jungen Studenten empfohlen, mit seinem Auto gelegentlich durch eine Waschstraße zu fahren. Diesen Tipp gab die Polizei natürlich kostenlos.

powered by webEdition CMS