JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

Samtgemeinderat konstituiert sich – Glattfelder neuer Ratsvorsitzender

samtgemeinderat-neu-november2016a
Der neue Rat der Samtgemeinde Sittensen hat gestern seine Arbeit aufgenommen und ist zur konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Gerhard Grimm oblag als ältestem Ratsmitglied die Eröffnung und Leitung, bis ein neuer Ratsvorsitzender gewählt war. Diese Funktion bekleidet künftig auf Vorschlag der Mehrheitsgruppe, die sich aus SPD, WFB und Grünen zusammensetzt und 16 Sitze einnimmt, Christian Glattfelder. Es wurde geheim gewählt, denn die CDU, die neun Sitze besetzt, hatte Harald Schmitchen ins Rennen geschickt. Für den Posten des ersten Stellvertreters erhielten die Christdemokraten das erste Vorschlagsrecht und benannten erneut Schmitchen, der ebenso einmütig gewählt wurde wie Bernd Petersen (WFB) zum zweiten Stellvertreter, vorgeschlagen von der Mehrheitsgruppe.

Bevor es an die Pflichtenbelehrung und Verpflichtung der Ratsmitglieder durch Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann ging, richtete Grimm mahnende Worte an das Gremium: „Mit einer neuen Amtsperiode sind auch gute Vorsätze verbunden. So hoffe ich auf eine sachliche Diskussionsebene, Respekt vor der Meinung des Andersdenkenden, keine langen Monologe und den Segen Gottes."

Im Anschluss erfolgten die Bestimmungen und Besetzungen der Fachausschüsse im Rat. Sprecher und Vorsitzende der Fraktionen sind für die SPD-WFB-Grünen-Gruppe Herbert Osterloh, für die Christdemokraten Dirk Detjen. Die FDP bildet keine Fraktion.

Im nichtöffentlich tagenden Samtgemeindeausschuss sind nach Antrag der Mehrheitsgruppe nun acht statt vormals sechs Beigeordnete vertreten: Für die SPD-WFB-Grünen-Gruppe sind das Christian Glattfelder, Diedrich Höyns, Nicole Totzek, Heiko Schmeichel, Uwe Hellmers, Stellvertreter: Klaus Huhn, Herbert Osterloh, Christiane Dammann, Bernd Petersen, Iris Stabenau, für die CDU Dirk Detjen, Johann Burfeind, Harald Schmitchen, Stellvertreter: Gerd Kaiser, Stefan Behrens, Jörn Gerken. Kraft Gesetzes ist der Hauptverwaltungsbeamte, sprich Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann, weiteres Mitglied des Ausschusses.

Bei der Wahl der stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister verständigte sich das Gremium darauf, zwei gleichberechtigte Vertreter zu benennen. Die CDU verzichtete auf einen eigenen Kandidaten, demzufolge üben diese Funktion durch Votum der Mehrheitsgruppe künftig Uwe Hellmers (Grüne) und Diedrich Höyns aus.

Auf Antrag der SPD-WFB-Grünen-Gruppe wurden die Anzahl der Fachausschüsse von sechs auf sieben sowie deren Sitze von sieben auf neun erhöht. Die Mehrheitsgruppe nimmt sechs, die CDU drei Sitze ein.

Ausschuss für Planung, Entwicklung, Bau und Verkehr: SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Heiko Schmeichel (Vorsitzender), Herbert Osterloh (Stellvertreter), Christian Glattfelder, Thomas Kannenberg, Christiane Dammann, Gerhard Grimm. CDU: Dirk Detjen, Johann Burfeind, Stefan Behrens.

Ausschuss für Schule und Bildung: SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Klaus Huhn (Vorsitzender), Guido Löbbering (Stellvertreter), Herbert Osterloh, Hartmut Herlyn, Gerhard Grimm, Iris Stabenau. CDU: Joachim Brandt, Stefan Behrens, Jörn Gerken. Schulleiter: drei, Elternvertreter: drei, Schülervertreter: zwei.

Ausschuss für Finanzen und Wirtschaftsförderung: SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Guido Löbbering (Vorsitzender), Gerhard Grimm (Stellvertreter), Diedrich Höyns, Klaus Huhn, Hermann Stemmann, Uwe Hellmers. CDU: Gerd Kaiser, Stefan Behrens, Lars Kamphausen.

Ausschuss für Abwasser und Umwelt: SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Diedrich Höyns (Vorsitzender), Bernd Petersen (Stellvertreter), Christian Glattfelder, Nicole Totzek, Thomas Kannenberg, Gerhard Grimm. CDU: Gerd Kaiser, Jörn Gerken, Joachim Brandt.

Ausschuss für Brandschutz: CDU: Johann Burfeind (Vorsitzender), Carsten Bahlburg (Stellvertreter), Harald Schmitchen. SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Heiko Schmeichel, Christian Glattfelder, Christiane Dammann, Hermann Stemmann, Uwe Hellmers, Hans-Dieter Klindworth.

Ausschuss für Generationen, Migration-Integration und Soziales: CDU: Harald Schmitchen (Vorsitzender), Jörn Gerken (Stellvertreter), Lars Kamphausen. SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Herbert Osterloh, Bernd Wölbern, Christiane Dammann, Nicole Totzek, Hartmut Herlyn, Iris Stabenau.

Ausschuss für Kultur, Sport und Tourismus: SPD-WFB-Grünen-Gruppe: Thomas Kannenberg (Vorsitzender), Iris Stabenau (Stellvertreterin), Guido Löbbering, Bernd Wölbern, Hartmut Herlyn, Hans-Dieter Klindworth. CDU: Dirk Detjen, Joachim Brandt, Carsten Bahlburg.

Schlussendlich verständigten sich die neuen Samtgemeinderatsmitglieder darauf, dass künftig die Einladungen zu den Sitzungen per Brief verschickt werden, alle anderen auf dem elektronischen Weg über das Ratsinformationssystem. Die entsprechende Änderung der Geschäftsordnung wurde einstimmig beschlossen. Auf Antrag der Mehrheitsgruppe können die einzelnen Fachausschüsse künftig über bauliche Maßnahmen bis zu einer Summe von 30.000 Euro selbst entscheiden, für alle anderen ist der Bau- und Planungsausschuss zuständig. (hm)

powered by webEdition CMS