JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 26.09.2022

Neuer Samtgemeinderat tagt: Rathausthema geht in die nächste Runde

Der neue Rat der Samtgemeinde Sittensen kommt am Dienstag, 8. November, 19 Uhr, im Tagungsraum des Rathauses zu einer Sitzung zusammen. Neben der Beratung über den Haushalt 2017 und die Errichtung einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) „Ärztezentrum Sittensen" durch die Samtgemeinde als eigene Einrichtung geht es um den Feststellungsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplanes „Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshaus Freetz" sowie um den Antrag der neu im Samtgemeinderat gebildeten SPD-WFB-Grünen-Gruppe zur Nutzung des ehemaligen Volksbankgebäudes als Samtgemeindeverwaltung. Damit geht das Rathausthema in die nächste Runde.

Die Unterzeichner, der Gruppenvorstand Herbert Osterloh (SPD), Bernd Petersen (WFB) und Iris Stabenau (Grüne), beantragen, dass der Beschluss vom 4. August, das ehemalige Volksbankgebäude als Samtgemeindeverwaltung zu nutzen, bis auf weiteres ausgesetzt werden soll. Die Arbeitsgemeinschaft Rathaus soll bis zum 31. März 2017 ein Raumkonzept für das ehemalige Volksbankgebäude zur dauerhaften Nutzung als Samtgemeindeverwaltung erarbeiten, danach sollen „sofort" durch ein geeignetes Architekten- oder Ingenieurbüro die Kosten für den Umbau des Gebäudes ermittelt und dem Samtgemeinderat zur Kenntnis gegeben.

Zur Begründung führt die Gruppe an, dass die Samtgemeinde das ehemalige Volksbankobjekt erworben habe, um es als Sitz der Samtgemeindeverwaltung zu nutzen. Ausstattung und Raumangebot seien für diese Nutzung hervorragend. „Im Vergleich zu einem Neubau ist die Lösung kostengünstig und kurzfristig umsetzbar. Es muss zudem nur ein Umzug stattfinden", heißt es in dem Antrag. Ene Einwohnerfragestunde gibt es ebenfalls. (hm)

powered by webEdition CMS