JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 01.10.2022

Fahrbahnerneuerung Ortsdurchfahrt: Letzter Bauabschnitt startet am 31. Oktober

Seit Anfang Oktober wird die Fahrbahn der Landesstraße 130 in der Ortsdurchfahrt Sittensen erneuert. Nach Fertigstellung der ersten beiden Abschnitte steht nun nach Mitteilung der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden vom 31. Oktober bis zum 18. November die Sanierung des letzten Bereiches an. Die Baumaßnahmen beginnen kurz vor der Einmündung Wiesenweg und enden kurz vor der Kreuzung L 130/L 142 Am Markt/Lindenstraße. Vom 31. Oktober bis 7. November sowie vom 14. bis 18. November finden Arbeiten an der Entwässerungsanlage unter halbseitiger Sperrung statt. Die Fahrbahnerneuerung macht jedoch eine Vollsperrung vom 8. bis 12. November erforderlich.

Die Einmündung Wiesenweg ist während der Vollsperrung ebenfalls gesperrt und somit nicht befahrbar. Für den Schwerlastverkehr sowie den überregionalen Verkehr sind großräumige Umleitungen eingerichtet: von Scheeßel über die Zevener Straße Richtung Elsdorf (L 131), am Kreisel abzweigend auf die Molkereistraße (K 126), weiter auf die Straße Am Kuhbach (L 142) und zurück auf die Bahnhofstraße in Sittensen (L 130) und umgekehrt (siehe Umleitungsplan Umleitung 2).

Zusätzlich ist eine Umleitung ab Hamersen, Alpershausener Straße (K 142) Richtung Elsdorf eingerichtet, die sich in Elsdorf ab Mühlenstraße (K 126) in die bestehende Umleitungsstrecke eingliedert (siehe Umleitungsplan Umleitung 3). Alternativ erfolgt eine Umleitung von Scheeßel kommend über die Bundesstraße 75 Richtung Tostedt, Wistedt, Tiste (L 142) und zurück auf die Stader Straße (L 130) in Sittensen und umgekehrt (siehe Umleitungsplan Umleitung 1).

Die Grundstückseigentümer werden zusätzlich durch eine entsprechende Anliegerinformation benachrichtigt. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 500.000 Euro. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

powered by webEdition CMS