JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Montag, 28.09.2020

Erntefest: Beste Stimmung und Beteiligung

Friederike und Tobias Lohmann freuten sich Samstag sichtlich, als sie die große Schar gut gelaunter Frauen, Männer und Kinder erblickten, die sich bei ihnen auf dem Hof versammelt hatte. Grund: Das Ehepaar hatte den Part der Kronenbauern beim traditionellen Erntefest übernommen und zum Stelldichein während des Umzugs durch den Ort geladen.

Nachdem das eine und andere Kaltgetränk konsumiert war, Fabian Stemmann von der Dorfjugend, die das Fest in bewährter Weise organisiert, die Gäste begrüßt hatte, schritten auch schon die jungen Kronentänzer zur Tat, um den obligatorischen Tanz um die Erntekrone, die in Tiste traditionell auf einem kleinen Kutschwagen platziert ist, zu absolvieren. Auch das Kronenbauernpaar legte zu den schmissigen Klängen der Schneverdinger Stadtfalken eine flotte Sohle aufs „Parkett."

Danach machten sich der Umzug auf den Weg zum Festplatz. Dort angekommen standen schon Kaffee und ein üppiges Kuchenbüfett bereit. Zuvor war die Erntekrone gehisst worden, und Kronentänzer und Kronenbauernpaar durften nochmals ihre Tanzkünste präsentieren. Ein letztes Mal in seiner Funktion als Bürgermeister ergriff Christian Glattfelder das Wort, denn er scheidet am 31. Oktober aus diesem Amt aus.

„Eine interessante, lehrreiche Zeit mit schönen und auch weniger schönen Aspekten und eine Herausforderung mit vielen guten Ergebnissen und Begebenheiten. Das Engagement der Bürger für gemeinsame Projekte hat mich immer wieder begeistert. Die Gemeinde Tiste ist so ein lebenswerter, wunderbarer Ort geblieben. Dafür habe ich mich eingesetzt", so sein Resümee.

Wie üblich, berichtete er auch aus der aktuellen Gemeindearbeit und ging dabei auf den Straßenendausbau im Wiesengrund, die Sanierung des Randstreifens der Kalber Straße, die Umgestaltung des Spielplatzes Dorffeld und den abgeschlossenen Neubau der Feuerwehrgarage ein. Und schickte angesichts der bevorstehenden Kommunalwahl den eindringlichen Appell hinterher, zur Wahl zu gehen.

Die Kinder mussten sich auch nicht langweilen, denn für sie gab's lustige Spiele. So war an die Unterhaltung jeder Generation gedacht. Das war auch beim Feiern so. Freitagabend kam das junge und jung gebliebene Partyvolk bei der Disco auf seine Kosten, Samstagabend ging's bei einer Mallorca-Party hoch her. (hm)

powered by webEdition CMS