JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert! Bitte aktivieren Sie JavaScript für Treffpunkt-Sittensen, da die Seite ansonsten nicht korrekt funktioniert.
Samstag, 22.02.2020

Anrufsammeltaxi: Planungen laufen

Um den Bürgern der Samtgemeinde Sittensen mehr Mobilität zu verschaffen, ist die Einrichtung eines Anrufsammeltaxis geplant. Tägliche Besorgungen, Arzt- oder Behördenbesuche, der Weg zu Bussen oder Bahn können damit bei Bedarf erledigt werden.
Niklas Tessmann, Wirtschaftsförderer der Samtgemeinde, informierte den Rat während seiner jüngsten Sitzung über den Sachstand.

Demnach hat er mit dem Seniorenbeirat und den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden darüber beraten, wo die Haltstellen platziert werden könnten. Aber: Groß Meckelsen, Tiste und Hamersen werden seinen Ausführungen zufolge nicht in den Genuss von Fördermitteln kommen, da in diesen Orten bereits Busverkehr stattfindet.

„Das geht am Antrag vorbei. Ich plädiere daher dafür, dass diese drei Gemeinden mit aufgenommen werden. Es ist nicht zweckmäßig, welche auszuschließen", gab Bernd Petersen von der Mehrheitsgruppe im Samtgemeinderat aus SPD, WFB und Grünen zu verstehen.

Laut Tessmann ist es möglich, dass die Samtgemeinde die Kosten für die drei Gemeinden komplett übernehmen würde. Einig war sich das Gremium, dass alle Gemeinden von einem Anrufsammeltaxi profitieren sollen. Die Planungen sollen im Juni weiter angeschoben werden.

Das Anrufsammeltaxi ist ein Angebot des Landkreises und am 1. November 2018 in der Samtgemeinde Bothel gestartet. Es soll eine flexible und maßgeschneiderte Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im ländlichen Raum darstellen. Fahrten müssen spätestens eine Stunde vor Fahrtbeginn unter einer zentralen Rufnummer angemeldet werden. (hm)

powered by webEdition CMS